+
Glut braucht Zeit. Mit Spiritus sollte man nicht nachhelfen.

Bei einem Restaurant in Baldham

Spiritus im Einsatz: 20-Jährige bei Grillparty schwer verletzt

  • schließen

Es sollte ein geselliger Grillabend in Baldham werden, doch er endete dramatisch – mit einer schwer verletzten 20-jährigen Frau aus Vaterstetten.

Baldham Ein Restaurant in Baldham hatte vor seinen Toren eine Hütte aufgebaut und am Freitagabend, 15. November, zum Grillevent geladen. Da die Gäste schon eingetroffen waren, die Glut zum Grillen aber noch zu schwach war, versuchte ein Mitarbeiter der Gaststätte, das Feuer mit Spiritus anzufachen.

Kleider brennen

„Dabei spritzte der Strahl des brennenden Spiritus durch die Flammen hindurch in das Gesicht einer 23-jährigen Frau“, so ein Sprecher der Poinger Polizei. Da deren Kleidung in Brand geriet, versuchten andere Gäste, das Feuer an der jungen Frau zu löschen, wobei sich einer der Helfer die Hände verbrannte.

Feuerwehr rückt mit 20 Kräften an

Ein anderer, ein 23-Jähriger aus dem Bereich Geltendorf, zog die Schwerverletzte sowie seinen leicht verletzten Bruder aus der Hütte hinaus, während der Mitarbeiter des Restaurants versuchte, die Stichflamme auf dem Grill mithilfe eines Feuerlöschers zu löschen. Die übrigen Partygäste hatten sich in der Zwischenzeit bereits in Sicherheit bringen können. Die alarmierte Feuerwehr Vaterstetten rückte mit rund 20 Kräften und vier Fahrzeugen an und verhinderte Schlimmeres. Sie sperrte den Bereich ab.

20-jährige Frau kommt in Klinik

Die schwer verletzte Frau wurde mit dem Rettungsdienst in ein Münchner Klinikum gebracht. Die leicht verletzte Männer, ein 22-Jähriger aus Forstern und ein 21-jähriger Poinger, kamen ebenfalls vorsorglich in ein Krankenhaus.

Lesen Sie auch: Unfassbar: Einbrecher öffnen Milchventil auf Bauernhof in Anzing

Die Polizei Poing, die mit zwei Streifenbesatzungen vor Ort war, leitete Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Restaurantmitarbeiter, einen 39-jährigen Münchner, ein. Zudem werde der Tatbestand des Herbeiführens einer Brandgefahr geprüft, hieß es.

Auch interessant: Glassplitter - Bekannter Öko-Metzger aus Münchner Umland ruft Fleischprodukte zurück

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Foto bewegt ganz Ebersberg: Wie Feuerwehrmann Sven Lagreze das Großfeuer erlebte
Das Bild von dem erschöpften Feuerwehrmann hat die Menschen berührt. Wir waren mit dem Ebersberger einen Tag nach dem schlimmen Brand noch einmal am Einsatzort.
Foto bewegt ganz Ebersberg: Wie Feuerwehrmann Sven Lagreze das Großfeuer erlebte
Wohnhaus in Flammen - 100 Helfer kämpfen gegen Brand - Feuerwehrmann verletzt - Video
Großbrand im Zentrum von Ebersberg: In der Eberhardstraße stand das Haus der Glaserei Mascher im Vollbrand. Rund 100 Feuerwehrkräfte sind im Einsatz. Die Rauchschwaden …
Wohnhaus in Flammen - 100 Helfer kämpfen gegen Brand - Feuerwehrmann verletzt - Video
SPD Zorneding: Antwort auf „zukunftvergessene Politik“
Bianka Poschenrieder ist nun auch offiziell Bürgermeisterkandidatin in Zorneding.
SPD Zorneding: Antwort auf „zukunftvergessene Politik“
Grüne fordern Maßnahmen gegen Stauumfahrer der A94
Die Verkehrsprobleme im Landkreisnorden nehmen nach der Eröffnung der A 94 zu. Die Grünen setzen dagegen einen massiven Forderungenkatalog. 
Grüne fordern Maßnahmen gegen Stauumfahrer der A94

Kommentare