1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Vaterstetten

„Trümmerfeld“: Mann prallt mit Auto gegen Geschäftsmauer und rast in fünf Fahrzeuge

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Acker

Kommentare

Das Auto des Unfallfahrers liegt auf dem Dach. Es war gegen eine Hauswand geprallt. Zuvor war es mit rund zehn Fahrzeugen kollidiert.
Das Auto des Unfallfahrers liegt auf dem Dach. Es war gegen eine Hauswand geprallt. Danach war es mit fünf Fahrzeugen kollidiert. © Stefan Rossmann

Offenbar wegen eines medizinischen Problems hat ein 50-jähriger Mann in Vaterstetten die Kontrolle über sein Auto verloren. Er raste in fünf andere Fahrzeuge.

Vaterstetten -Tragischer Unfall in Vaterstetten. Offenbar wegen eines medizinischen Problems hat ein 50-jähriger Mann in Vaterstetten die Kontrolle über sein Auto, ein Range Rover, verloren. Er fuhr auf der Karl-Böhm-Straße vom Marktplatz in Richtung B304, als er an der Kreuzung zur Brunnenstraße stark beschleunigte und nach links von der Fahrbahn abkam. Das meldet die Polizei.

Erst prallte der Wagen gegen die Hausmauer, dann schlitterte er die Fassade entlang und kollidierte mit fünf Autos.
Erst prallte der Wagen gegen die Hausmauer, dann schlitterte er die Fassade entlang und kollidierte mit fünf Autos. © Stefan Rossmann

Der Mann touchierte eine Ampel sowie einen am Straßenrand gepflanzten Baum und anschließend die Hausmauer eines Geschäfts. Ungebremst fuhr der Pkw an der Hausmauer sowie einer Glasfassade entlang und touchierte noch fünf an der Karl-Böhm-Straße geparkte Pkw.

Vaterstetten: Unfall mit sechs Fahrzeugen - Mann verliert Kontrolle über Auto

Letztendlich überschlug sich der Pkw und kam auf dem Dach am Gehweg zum Liegen. Der Fahrer konnte sich selbstständig befreien und wurde von Ersthelfern versorgt. Er wurde vom Rettungsdienst mittelschwer verletzt in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Die Polizei sprach von einem „Trümmerfeld“.

Vaterstetten: Unfall mit sechs Fahrzeugen: Sachschaden rund 150.000 Euro

Aufgrund der Einsatzmeldung wurden neben der Polizei auch die Feuerwehr Vaterstetten sowie zwei Rettungswagen an die Unfallstelle alarmiert. Vier Autos wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Fahrbahn musste zeitweise komplett gesperrt werden. Der Gesamtschaden allein an den Fahrzeugen wird auf ca. 150.000 Euro geschätzt. Die Schäden an der Hausfassade können aktuell noch nicht beziffert werden.

Passanten stehen in der Karl-Böhm-Straße in Vaterstetten vor einem Absperrband der Polizei. Im Hintergrund das verunglückte Fahrzeug, ein Range Rover.
Passanten stehen in der Karl-Böhm-Straße in Vaterstetten vor einem Absperrband der Polizei. Im Hintergrund das verunglückte Fahrzeug, ein Range Rover. © Stefan Rossmann

Weiter wurden nach Angaben der Polizei noch ein Blumenkübel sowie mehrere Verkehrszeichen beschädigt. „Nur durch Glück wurden bei diesem Unfall keine weiteren Personen verletzt. Der Gehweg ist zu dieser Zeit normalerweise stark frequentiert“, so ein Sprecher der Poinger Dienststelle

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Ebersberg finden Sie auf Merkur.de/Ebersberg.

Auch interessant

Kommentare