+
Beim Auftritt der „Panzerknacker“ wurde es rockig in der Reitsberger-Festhalle. 

Partnerschaft zwischen Vaterstetten und Trogir feiert zehnjähriges Bestehen mit großem Fest

Bayerisch genau und kroatisch locker - so kann‘s weitergehen

Exakt zehn Jahre ist es her, dass die Partnerschaftsurkunde zwischen der kroatischen Weltkulturerbestadt Trogir und der Gemeinde Vaterstetten unterzeichnet wurde.

Vaterstetten – Die Freundschaft ist stetig gewachsen – Grund genug für eine große Jubiläumsfeier.

Eine Woche lang waren dazu Gäste aus Kroatien zu Gast in Vaterstetten. Für sie hatte der Partnerschaftsverein ein vielfältiges Programm vorbereitet: Natürlich durfte ein Wiesnbesuch nicht fehlen, zuvor aber wurde die Gruppe von der kroatisch-stämmigen bayerischen Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber empfangen.

Besuch am Hamberger Windrad

Eine Wanderung am Spitzingsee und eine Fahrt nach Regensburg standen danach auf dem Programm. Auch ein Besuch am Hamberger Windrad und eine Besichtigung der Ebersberger Sebastianskirche wurden angeboten. Und da nicht nur Vaterstettens Partnerschaft mit Trogir heuer Jubiläum feiert, sondern auch die mit Alem Katema, die nun schon seit 25 Jahren besteht, wurde auch die dazugehörige Ausstellung im Vaterstettener Rathaus besucht. Es folgten diverse musikalische Auftritte, die Enthüllung des Kairo-Denkmals am Trogir-Kreisel (wir berichteten) und ein Stand am Bauernmarkt Vaterstetten.

Jubiläumsfest in der Reitsbergerhalle

Am Freitag Abend schließlich stieg das große Jubiläumsfest in der Reitsberger Halle mit vielen Ehrengästen. Kroatiens Generalkonsul Vladimir Duvnjak erinnerte sich freudig, quasi der „Trauzeuge“ der Partnerschaft gewesen zu sein, denn er war nach den beiden damaligen Bürgermeistern Robert Niedergesäß und Vedran Roic der Dritte, der die Partnerschaftsurkunde unterzeichnete.

Beide Seiten haben viel voneinander gelernt

Trogirs heutiger Bürgermeister Ante Bilic überbrachte Grüße von der noch sommerlich warmen Adriaküste und lobte die zahlreichen Verbindungen und Freundschaften, die in den vergangenen Jahren zwischen den beiden Orten entstanden sind: „Nicht nur unter den Bürgern, sondern auch auf wirtschaftlicher, kultureller und sportlicher Ebene.“ Beide Seiten hätten viel voneinander gelernt, die bayerische Genauigkeit ebenso wie die kroatische Lockerheit: „Wir sind ein Europa!“, rief er unter tosendem Applaus.

Lesen Sie dazu auch: Vaterstetten bringt Farbe in die Partnerstadt - und zwar wortwörtlich

Zum Schluss wurde gemeinsam gerockt

Besonders deutlich wird die Partnerschaft auf musikalischer Ebene, hier sind schon viele wunderbare Kooperationen entstanden. So wurde auch das Jubiläumsfest würdig musikalisch umrahmt von der Musikschule Vaterstetten, der Schulband des Humboldt-Gymnasiums und den „Panzerknackern“, bis es die zahlreichen Besucher in der vollbesetzten Halle nicht mehr auf ihren Plätzen hielt, sondern auf die Tanzfläche zog oder gleich auf die Bühne, wo dann gemeinsam gerockt wurde. Die ganz Hartgesottenen trafen sich zu später Stunde noch zur Aftershow-Party, bevor es am nächsten Morgen zum (Kater-) Frühstück ins OHA ging und von dort aus auf die Heimreise.

VON SUSANNE EDELMANN

Ebenfalls interessant: Vaterstettener Maibaum landet in Kroatien - per Spezialtransport

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ebersberger Wirt: „Der hygienische Aufwand ist enorm“
Korbinian Kugler über die Öffnung des Innenbereichs seines Wirtshauses: Wegen der Abstandsregeln kann er nur 50 Prozent seiner Plätze anbieten. 
Ebersberger Wirt: „Der hygienische Aufwand ist enorm“
Jugendliche starten Petition: Pumptrack für Poing
Auf die Frage, was es in Poing an Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche gibt, fällt die Antwort mau aus. Zwei Jugendliche wollen was dagegen tun und hoffen auf einen …
Jugendliche starten Petition: Pumptrack für Poing
Corona-Ausbruch bei Unternehmen im Münchner Umland - 19 neue Corona-Fälle
Den ersten Fall gab es bereits im März. Großangelegte Tests gab es erst einen Monat später. Ergebnis: 81 Infizierte. Nun hat die Firma erneut Abstriche gemacht.
Corona-Ausbruch bei Unternehmen im Münchner Umland - 19 neue Corona-Fälle
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: +++7-Tages-Inzidenz sinkt auf 2+++
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Infizierte, Hintergrundberichte, Hinweise - hier gibt es die wichtigsten Entwicklungen zur Krise im Live-Ticker.
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: +++7-Tages-Inzidenz sinkt auf 2+++

Kommentare