+
Tafelhelferin Magdalena Nonhoff bedankt sich für die große Spendenbereitschaft der Kunden hier bei Aldi in Vaterstetten. 

Viele Spender in Vaterstetten tragen gerne etwas bei

Tafelladen wieder mit einem vollem Sortiment

Gute Nachricht: In diesem Advent hat der Tafelladen der Nachbarschaftshilfe Vaterstetten (NBH) ein so volles Sortiment wie selten zuvor.

Vaterstetten/Zorneding/Grasbrunn – Dazu beigetragen haben zahlreiche Spenden aus Sammelaktionen, etwa der Konfirmanden der Petri-Kirche Baldham, von Kunden in Einzelhandelsgeschäften wie Aldi und REWE, von der Ute und Manfred Schmidt Stiftung, von vielen Einzelpersonen und nicht zuletzt von den Kindern im AWO-Haus für Kinder Alfred-Hermann-Haus in Baldham und Honigblume in Grasbrunn.

„So können wir jetzt nahezu jeden Wunsch unserer Tafelkunden erfüllen – ein Lichtblick in der Weihnachtszeit“, freut sich Julia Haigis. Sie ist bei der NBH verantwortlich für die Tafel Vaterstetten und Ansprechpartner für Spender.

Junge Konfirmanden haben sich eingesetzt

„Die jungen Konfirmanden haben sich bei ihrer aktuellen Sammelaktion vor Geschäften in Baldham und Vaterstetten freundlich und mutig für die Belange der Bedürftigen in der Gemeinde eingesetzt, sich auf Gespräche, auch Diskussionen mit den Bürgerinnen und Bürgern eingelassen und so großes soziales Engagement bewiesen. Dafür bedanken wir uns als Tafel-Team und sprechen sicher auch im Namen der vielen Familien, Kinder, Einzelpersonen und Senioren, die sich nur im Tafelladen mit Lebensmitteln versorgen können, weil sie meist ihr weniges Geld für Miete oder teure Medikamente ausgeben müssen.“

Ebenfalls interessant: Nichts für die Tonne: Aktivisten gegen Essensverschwendung im Landkreis

Kisten voller haltbarer Lebensmittel

Das Ergebnis der Sammelaktionen und Adventsspenden waren viele Einkaufswagen und Kisten voller haltbarer Lebensmittel und Drogerieartikel, die zum Teil gleich zur Freude auch der ehrenamtlichen Tafelhelferinnen bei einer Weihnachts-Sonderöffnung im Tafelladen verteilt werden konnten. Der Rest wird demnächst das Angebot ergänzen.

„Damit sichert die Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger zusammen mit dem bewundernswerten Engagement vieler Jugendlicher, Eltern und Kinder zu einem nicht unbeträchtlichen Teil die Versorgung unserer Tafelkunden übers Jahr“, ergänzt Haigis. „Dafür noch einmal unser ganz herzlicher Dank!“  ez

Lesen Sie dazu auch: Schüler spenden für Vaterstettener Tafel - darum fällt Ostern für viele nicht aus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Positionen zur Wahl: Was Unternehmer künftig für unabdingbar halten
Was muss im Landkreis Ebersberg gemacht werden, damit die Wirtschaft florieren kann? Der IHK-Regionalausschuss Ebersberg hat sich umgehört und Forderungen aufgestellt.
Positionen zur Wahl: Was Unternehmer künftig für unabdingbar halten
Der Online-Marktplatz für Knochenmehl
Andreas Wieser aus der Nähe von Ebersberg gründet den Online-Marktplatz „Byprotex“ für tierische und pflanzliche Nebenprodukte. Seine Ziele: den Weltmarkt …
Der Online-Marktplatz für Knochenmehl
Gesundheitsamt Ebersberg rät: „Bei Fieber zum Arzt - aber vorher anrufen!“
Die aktuelle Lage rund um die um sich greifende Ausbreitung des Corona-Virus hat das Gesundheitsamt Ebersberg zur Herausgabe einer aktuellen Information veranlasst.
Gesundheitsamt Ebersberg rät: „Bei Fieber zum Arzt - aber vorher anrufen!“
Endloser Konflikt: Hohenlinden streitet um ein Baugebiet
Es ist ein Thema, das kein Ende nimmt: Das geplante Baugebiet „In den Reuten III“ sorgt in Hohenlinden für reichlich hitzigen  Streit.
Endloser Konflikt: Hohenlinden streitet um ein Baugebiet

Kommentare