+
Michael Acker, Redaktionsleiter der Ebersberger Zeitung.

KOMMENTAR

Wahlskandal: Sternstunde des Gemeinderats

  • schließen

Die denkwürdige Gemeinderatssitzung nach Bekanntwerden des Vaterstettener Wahlskandals kommentiert Michael Acker, Redaktionsleiter der Ebersberger Zeitung.

Der Vaterstettener Gemeinderat hat eine Sternstunde erlebt. Eine Sternstunde der Demokraten, die sich über Parteigrenzen zusammengeschlossen haben, um der rechtsradikalen AfD und ihrem Protagonisten Manfred Schmidt die Stirn zu bieten und sie in die Schranken zu weisen.

Parteibrille abgesetzt

Es war die Art und Weise des Vorgehens, die beeindruckte. Obwohl nur noch wenige Wochen bis zur Kommunalwahl, setzten die Vertreter aller Fraktionen für eine gute Stunde die Parteibrille ab und arbeiteten so eng zusammen, dass kein Blatt Papier dazwischen passte.

Wie Fliege im Spinnennetz

 Sie waren auf die Sitzung allesamt exzellent vorbereitet, ihre Wortbeiträge abgestimmt und wohldurchdacht, sodass sich Schmidt, dem vorgeworfen wird, Vaterstettener wider Willen auf AfD-Listen genommen zu haben, wie eine Fliege im Spinnenetz verfing.

Schmidt wird sich als Märtyrer präsentieren

Wer den 82-Jährigen kennt, weiß, dass die Phalanx, die gegen ihn aufgebaut wurde, noch lange kein Grund zur Selbstreflexion ist. Im Gegenteil: Schmidt wird sich in den nächsten Wochen bis zur Wahl als Märtyrer präsentieren, als der letzte Aufrechte in Vaterstetten, der den Alt-Parteien und der „Lügenpresse“ Paroli bietet.

Wähler haben es in der Hand

In der Hand haben es die Wähler. Sie sind es, die dem Schmidt’schen Spuk am 15. März ein Ende bereitet können. Zeit wär’s.

AfD-Schmidt tappt in die E-Mail-Falle

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kunst in Corona-Zeiten: Ein bisschen Farbe und Freude 
Sabrina Sturm aus Poing hat etwas Farbe und Abwechslung in den Corona-Alltag gezaubert: Die Hobbykünstlerin stellte ihre Bilder spontan im Garten aus. 
Kunst in Corona-Zeiten: Ein bisschen Farbe und Freude 
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Stand Dienstag: +++128 Infizierte+++ deutlicher Rückgang der Neuinfektionen
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Infizierte, Hintergrundberichte, Hinweise - hier gibt es die wichtigsten Entwicklungen zur Krise im Live-Ticker.
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Stand Dienstag: +++128 Infizierte+++ deutlicher Rückgang der Neuinfektionen
Neues Corona-Konzept für den Landkreis Ebersberg: Covid-Schwerpunktpraxen und Isolierstation im Altenheim
Neues Konzept zur Sicherstellung der medizinischen Versorgung im Landkreis: sechs Covid-Schwerpunktpraxen, Entlastungspraxen und Isolierstation im Altenheim.
Neues Corona-Konzept für den Landkreis Ebersberg: Covid-Schwerpunktpraxen und Isolierstation im Altenheim
Pliening: Haushaltssitzung in Corona-Zeiten
Wegen Corona herrschte eine ungewöhnliche Atmosphäre bei der Haushaltssitzung des Gemeinderates Pliening. Inhaltlich ist alles bestens: Die Gemeinde steht finanziell …
Pliening: Haushaltssitzung in Corona-Zeiten

Kommentare