+
Versuchte vor der Polizei zu fliehen: Ein BMW-Fahrer in Vaterstetten (Symbolbild).

Kuriose Polizeikontrolle

BMW-Fahrer springt aus dem Auto und flüchtet - sein Beifahrer kommt nicht weit 

  • schließen

Ein betrunkener Autofahrer wollte sich in Vaterstetten einer Polizeikontrolle entziehen. Er floh zunächst zu Fuß.

Vaterstetten In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 2.20 Uhr wollte eine Streifenbesatzung der Poinger Polizei den 45-jährigen Fahrer eines BMW in der Rossinistraße in Vaterstetten kontrollieren. Doch das gestaltete sich schwierig. Der Mann bremste bis zum Stillstand ab, sprang mit seinem Beifahrer aus dem Fahrzeug und beide flüchteten. Der Fahrer hatte das Auto noch mit laufendem Motor versperrt.

Der Beifahrer konnte unmittelbar nach der Flucht gestellt werden. Der 45-Jährige kam 15 Minuten später zu seinem Fahrzeug zurück, wo die Beamten einen Alkotest durchführten, der positiv verlief. Daraufhin wurde bei dem Mann eine Blutentnahme durchgeführt. Der Mann wurde angezeigt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwanzig neue Lebensretter
Während viele die letzten schönen Sommertage nutzten, um am See ruhige Stunden zu verbringen, schwitzten andere über Büchern und medizinischen Gerätschaften, um im …
Zwanzig neue Lebensretter
Mittelstand kämpft mit Wohnungsnot
Inzwischen muss oft der ganz normale Mittelstand schon Sorge haben um seine Wohnung. So geht es nicht weiter, sagt die Caritas.
Mittelstand kämpft mit Wohnungsnot
Kleber im Türschloss
Die Geschädigte musste mit zugeklebtem Türschloss nach Polen fahren. Sie sprach von „Ausländermobbing“.
Kleber im Türschloss
Poinger werden noch mehr
Die Gemeinde Poing wird im Jahr 2033 gut 22 000 Einwohner haben. Das prognostiziert eine neue Studie. Etwa 2000 Bürger mehr, als bislang angenommen.
Poinger werden noch mehr

Kommentare