Ein Schüler einer 9. Klasse und eine Lehrerin sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. (Symbolbild)
+
Ein Schüler einer 9. Klasse und eine Lehrerin sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. (Symbolbild)

Viele Menschen in Quarantäne

Vaterstetten: Zwei Infektionen am zweiten Schultag: Erst Schulschließung, dann doch nicht

  • Josef Ametsbichler
    vonJosef Ametsbichler
    schließen

Ein Schüler einer 9. Klasse und eine Lehrerin sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Ebersberger Behörden reagieren mit sofortigen Maßnahmen.

  • Ein Schüler und ein Lehrer sind in Vaterstetten positiv auf das Coronavirus getestet worden.
  • Erst hieß es, die Grund- und Mittelschule musste geschlossen werden, weil 22 Lehrer in Quarantäne sind.
  • Nun ist offenbar doch die Grundschule an der Brunnenstraße betroffen - und kann trotzdem Unterricht anbieten.

Update 22.30 Uhr: Wie die Ebersberger Zeitung nun erfuhr, hat die Grundschule an der Baldhamer Brunnenstraße mittlerweile die Eltern informiert, dass der Unterricht stattfindet. Offenbar konnte eine Ersatzbetreuung organisiert werden. Lediglich eine Klasse sei von der Quarantäne betroffen. Landrat Robert Niedergesäß (CSU) hat auf EZ-Nachfrage am späten Abend eine Klärung der Lage für den Donnerstag versprochen.

Update 20.45 Uhr: Wie das Landratsamt am späten Abend mitteilt, handelt es sich bei der von der Schließung betroffenen Schule um die Grundschule in der Brunnenstraße in Baldham. Bei der Erstmitteilung, dass es sich um eine Grund- und Mittelschule gehandelt habe, sei der Behörde ein Irrtum unterlaufen.

Vaterstetten – Am zweiten Schultag sind an zwei Schulen in der Gemeinde Vaterstetten Infektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen worden: An der Realschule Vaterstetten wurde ein Schüler einer 9. Klasse positiv getestet. 25 Schüler und vier Lehrer müssen deshalb für zwei Wochen in Quarantäne. Noch härter trifft eine nachgewiesene Infektion die Grund- und Mittelschule in der Gemeinde: Weil bei einer Lehrerin das Testergebnis positiv ausfiel, müssen 22 weitere Lehrkräfte sowie eine komplette Klasse ebenfalls zwei Wochen in Quarantäne.

Schule ab sofort geschlossen

Das bedeutet, dass die gesamte Schule vorerst geschlossen bleiben muss. Die Fälle und die entsprechenden Maßnahmen bestätigte das Landratsamt der Ebersberger Zeitung.

Wann die Schule wieder öffnen kann, hängt vom Schulamt ab

Wann die geschlossene Schule wieder öffnen kann, hänge vom Schulamt ab, so Landrats-Referent Sebastian Hallmann. Dieses sei bereits dabei, Möglichkeiten auszuloten, wie der Unterricht weitergehen kann. „Priorität hat, dass keiner, der infiziert sein könnte, bei Schulbeginn vor der Tür steht“, so Hallmann. Kultusminister Piazolo hatte erst kürzlich vor den Gefahren des neuen Schuljahres gesprochen.

Betroffene hatten wohl keine Symptome

Am frühen Abend waren die Behörden noch damit beschäftigt, die betroffenen Familien und Lehrkräfte zu informieren. Beide Fälle seien bei freiwilligen Tests nachgewiesen worden, beide Betroffene hätten keine Symptome gezeigt.

Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Alle Entwicklungen im Ticker

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vaterstettener Schule steht unter Schock: Direktorin tot
Vaterstettener Schule steht unter Schock: Direktorin tot
Jetzt soll auch Ebersberg ein Fahrradstraße bekommen
Jetzt soll auch Ebersberg ein Fahrradstraße bekommen
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Aktuell 40 Infizierte - 7-Tage-Inzidenz steigt leicht
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Aktuell 40 Infizierte - 7-Tage-Inzidenz steigt leicht
Fasching 2021 in Grafing: TSV-Varieté, Usido und Lumpenball fallen aus - doch es gibt einen Ersatz-Plan
Fasching 2021 in Grafing: TSV-Varieté, Usido und Lumpenball fallen aus - doch es gibt einen Ersatz-Plan

Kommentare