Schwimmbad
+
Ab Freitag, 18. September, dürfen die Badegäste in Vaterstetten ins Becken. (Symbolbild). 

Entscheidende Informationen fehlen

Neues Hallenbad in Vaterstetten: Eröffnungs-Termin und Badezeiten stehen endlich fest

Das Hallenbad in Vaterstetten sollte längst geöffnet sein. Nach erneuten Verzögerungen geht es jetzt schnell. Die Öffnungszeiten stehen fest.

16. September, Vaterstetten: Endlich: Das neue Hallenbad in Vaterstetten öffnet seine Türen. Ab Freitag, 18. September, steht dem Bade- und Schwimmspaß im 25 Meter langen Becken nichts mehr im Weg. Allerdings müssen Badegäste strikte Hygieneregeln beachten.

Probleme beim Bau, Verzögerungen bei der Montage der Umkleidekabinen und schließlich die Coronakrise haben die Eröffnung des Bads um ein Jahr verzögert. Nun sind die Ergebnisse einer Wasserprobe da, der Spaß kann losgehen.

Eine Kasse gibt es wegen der wenigen Badegäste nicht, der Eintritt ist am Automaten zu bezahlen. Die Hygieneregeln sind streng: Maximal 24 Menschen dürfen gleichzeitig ins Bad, nur so ließe sich der Mindestabstand von 1,50 Metern an den Garderobenschränken einhalten. Haartrockner dürfen Gäste mit feuchten Haaren nicht benutzen. Schwimmbrillen und Poolnudeln werden nicht verliehen. Geschwommen wird im Kreisverkehr, für Gäste gilt eine Badeschuhe-Pflicht.

Hallenbad Vaterstetten: Die Öffnungszeiten

Zu folgenden Zeiten hat das Bad für die Öffentlichkeit geöffnet: Montag, Mittwoch, Donnerstag und Samstag von 18.30 bis 22 Uhr sowie Sonntag von 8 bis 18 Uhr. Frühschwimmen: An den genannten Tagen von 7 bis 8 Uhr. Der Eintritt beträgt vier bzw. ermäßigt zwei Euro.

Erstbericht: Eröffnung verzögert sich wegen fehlender Wasserproben

2. September, Vaterstetten – Die offizielle Eröffnung des neuen Hallenbades der Gemeinde Vaterstetten am Schulzentrum verzögert sich weiter. Das teilte jetzt die zweite Bürgermeisterin Maria Wirnitzer (SPD) mit, die aktuell die Geschäfte im Rathaus führt. Bürgermeister Leonhard Spitzauer (CSU) ist im Urlaub. Wann Schwimmer ins Becken dürfen, ist noch unklar. Aktueller Grund für die Verzögerung laut Rathaus: Ergebnisse von Wasserproben stehen noch aus.

Maria Wirnitzer 2. Bürgermeisterin.

Hintergrund ist laut Wirnitzer die Erkrankung des Schwimmmeisters. Deshalb gibt es noch keine Resultate von Proben des bereits eingelassenen Wassers im Becken, die am Donnerstag entnommen werden sollen. Ohne diese Ergebnisse könnte der Schwimmbetrieb jedoch nicht frei gegeben werden, so Wirnitzer. Bis diese Ergebnisse vorliegen, könnte es jetzt möglicherweise weitere zehn Tage dauern. „Wir wollen das Bad aber zeitnah eröffnen“, so Wirnitzer. Ein genaues Datum wolle sie nicht nennen. „Das können wir auch gar nicht“, sagte sie gegenüber der Ebersberger Zeitung am Dienstag.

Eigentlich sollte die neue Sportstätte als Ersatz für das alte marode Schwimmbad bereits zusammen mit der neuen Grund- und Mittelschule am Freizeitgelände im vergangenen Herbst geöffnet werden. Doch dann gab es Probleme am Bau. Unter anderem war ein Rohr geplatzt. Und auch die Montage der Umkleidekabinen war ein Thema.

Zudem gab es eine weitere Diskussion: Eltern starteten eine Online-Petition. „Lasst die Kinder nicht untergehen!“, lautet das Motto. Anlass: Im neu gebauten Schwimmbad sollten dem TSV Vaterstetten weniger Belegzeiten zugeteilt werden als bisher im alten Becken. Das hätte zur Folge, dass immer weniger Kinder Schwimmen lernen könnten, so der Vorwurf des Vereins. Damals ging man übrigens noch davon aus, dass das neue Schwimmbad voraussichtlich ab April genutzt werden könnte.

Dazu kam jetzt die Corona-Pandemie, die Einschränkungen der Nutzung zur Folge hat. Laut Vizebürgermeisterin Maria Wirnitzer gibt es im Rathaus ein ausgearbeitetes Nutzungskonzept zu Hygieneregeln und Zahl der Besucher. „Doch das werden wir je nach der aktuellen Situation auch wieder ändern.“ Ob es zur Eröffnung des Hallenbades einen offiziellen Festakt geben wird, ist übrigens auch noch offen.  lan

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesiges Hornissennest entdeckt: Ehepaar reagiert überraschend - „Hab ich in 80 Jahren noch nie gesehen“
Riesiges Hornissennest entdeckt: Ehepaar reagiert überraschend - „Hab ich in 80 Jahren noch nie gesehen“
Landstraße mit Autobahn verwechselt: Erdinger (28) mit 174 km/h auf der FTO - 880 Euro Strafe
Landstraße mit Autobahn verwechselt: Erdinger (28) mit 174 km/h auf der FTO - 880 Euro Strafe
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Jetzt über 500 Quarantäne-Fälle - weiterer Infizierter an Schule
Coronavirus im Landkreis Ebersberg: Jetzt über 500 Quarantäne-Fälle - weiterer Infizierter an Schule
85-jähriger Mann stirbt bei Verkehrsunfall in Glonn
85-jähriger Mann stirbt bei Verkehrsunfall in Glonn

Kommentare