+
Exakt 100 Jahre liegen zwischen Jubilarin Agnes Gruber und ihrem Urenkel Laurin.

Agnes Gruber ist 103 Jahre alt

Die älteste Frau in der Gemeinde

Im Seniorenheim Vaterstetten feierte Agnes Gruber kürzlich ihren 103. Geburtstag und darf sich damit die älteste Bürgerin Vaterstettens nennen.

Vaterstetten – Älter als sie ist in der Gemeinde nur noch Hermann Lederer, der seinen 103. Geburtstag bereits im vergangenen September feierte.

Geboren wurde Agnes in Anning bei Stein an der Traun als zweites von sieben Kindern. Schon als Kind liebte sie Handarbeiten und ergriff deshalb den Beruf der Damenschneiderin. Als solche arbeitete sie selbstständig bis ins hohe Alter.

Mit 19 lernte sie ihren Mann Ernst kennen, als sie auf dem Markt in Altenmarkt ihre Nähutensilien kaufte. 1938 wurde geheiratet, doch das Glück war nur von kurzer Dauer: Der zweite Weltkrieg brach aus, Ernst wurde einberufen und fiel 1943 in Tunis. Agnes stand alleine da mit zwei kleinen Söhnen. Zum Glück hatte sie sich als Schneiderin bereits etabliert, an Arbeit mangelte es ihr nie.

„Das Gute war, dass sie zu Hause arbeitete, so war sie für meinen Bruder und mich immer erreichbar“, meint Sohn Richard rückblickend. 2011 zerstörte ein Brand Agnes’ Zuhause in Altenmarkt: Ein Dinkelkissen hatte sich entzündet und das Feuer griff rasch auf die ganze Wohnung über. „Es ist ein unglaubliches Glück, dass ihr selbst nichts passiert ist“, so Richard. Für einige Monate holte er seine Mutter zu sich nach Vaterstetten, bis Anfang 2012 ein Zimmer im Vaterstettener Seniorenheim frei wurde.

Dort hat Agnes sich gut eingelebt und war bis letztes Jahr aktiv in der Handarbeitsgruppe. Dann machte ihr eine Gürtelrose zu schaffen, von der sie sich inzwischen aber wieder gut erholt hat. Nur mit dem Handarbeiten lässt sie es nun ruhiger angehen, schließlich braucht sie auch noch Kraft und Energie für ihre sechs Enkel und elf Urenkel.

Susanne Edelmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare