1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Vaterstetten

Vaterstettener Strohballenpool bleibt – und das Sonnwendfeuer auch

Erstellt:

Von: Helena Grillenberger

Kommentare

Auf dieser Wiese in Vaterstetten soll der neue Bürgerpark entstehen.
Auf dieser Wiese in Vaterstetten soll der neue Bürgerpark entstehen. © Stefan Rossmann

Für Fans des Sonnwendfeuers und des Strohballenpools in Vaterstetten hieß es wegen geplanter Umbaumaßnahmen zuletzt bangen. Jetzt wurde im Gemeinderat jedoch bekannt gegeben: Der Umbau findet so nicht statt.

Vaterstetten – Nachdem es kurzzeitig schwarz aussah für das Sonnwendfeuer und den Strohballenpool in Vaterstetten, können die Fans der Veranstaltungen nun wieder aufatmen. Das Areal auf dem bislang gefeiert wurde, soll zu einem Bürgerpark werden – dafür bewarb sich die Gemeinde bereits im März 2021 am Bundesprogramm zur Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel mit dem Projekt ‚‚Bürgerpark Vaterstetten’’.

Vom Gemeinderat beschlossen worden war dabei eine Terrassierung in einem zentralen Bereich des Geländes. Das mache jedoch ein Sonnwendfeuer praktisch unmöglich, hieß es dazu von der Vaterstettener Feuerwehr (wir berichteten). Das notwendige Holz könne dort weder mit einem Fahrzeug angeliefert, noch die Reste danach aufgeräumt werden. Auch der jährliche Strohballenpool, den die CSU-Jugend veranstaltet, wäre den Plänen zum Opfer gefallen. Der Beschluss, den der Gemeinderat damals gefasst hatte, sah einen kostenneutralen Bau der Terrassierung vor.

Der Kies reicht nicht: Terrassierung wird nicht durchgeführt

Das sei aber nicht möglich, hieß es nun am Dienstag in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Denn geplant war eine Grobmodellierung durch Verwertung des gewonnenen Kieses durch einen Unternehmer. Der Kies, den man beim Bau ausheben würde, reiche aber nicht aus, erklärt Leonhard Spitzauer, Erster Bürgermeister von Vaterstetten. „Da besteht ein Missverhältnis und ohne deutliche Zuzahlung wäre das Ganze nicht möglich.“ Die Terrassierung wird somit in der Ausführungsplanung des Bürgerparks nicht mehr weiter berücksichtigt, Sonnwendfeuer und Strohballenpool können also weiterhin wie gewohnt stattfinden.

Noch mehr Nachrichten aus der Region Ebersberg lesen Sie hier. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Ebersberg-Newsletter

Auch interessant

Kommentare