+
Sie sind die Macherinnen: Catharina Henze und Shari Müller betreuen den Facebook-Auftritt der Vhs Vaterstetten.

Zwei junge Frauen haben es geschafft

Volkshochschule Vaterstetten entdeckt Facebook

Es hat ja ein bisschen gedauert, aber zwei junge Frauen haben es jetzt geschafft. Die Vaterstettener Volkshochschule hat Facebook entdeckt.

Vaterstetten – Am Mittwoch, 20. Dezember, wird das neue Programm der Volkshochschule Vaterstetten für das Sommersemester 2018 (Beginn 19. Februar) online gehen. Die Vhs hat diesen Termin genutzt, um ihre Medienpräsenz auch auf facebook auszuweiten.

„Wir möchten einfach einmal ausprobieren, ob wir über das Medium ,facebook’ andere Zielgruppen erreichen“, so Geschäftsführer Helmut Ertel. „Wir haben ein neues Programmheft, einen neuen Newsletter, eine neue Internetseite und neue Plakatwerbung. Nun kommt noch facebook hinzu“.

„Wir werden jetzt intensiv daran arbeiten und dann nach einem Jahr eine Zwischenbilanz ziehen“, so der Geschäftsführer. Möglich wurde das durch die Medienkompetenz zweier Mitarbeiterinnen in diesem Bereich. Catharina Henze ist seit September Auszubildende für Büromanagement und Shari Müller arbeitet seit Oktober als Verwaltungskraft mit. Die beiden jungen Frauen beherrschen das soziale Medium. „Ich habe sie gefragt, ob sie sich das zutrauen. Sie haben mir ein Konzept vorgelegt, welches für meine Kollegen und mich schlüssig war.“ Nun gehen die beiden frisch ans Werk.

Nachdem die Semesterplanung abgeschlossen ist, werden nun Fotos gemacht, mit denen man die Kurse über facebook bewerben möchte. „Am Anfang werden wir mindestens dreimal in der Woche aktualisieren, damit möglichst viel geteilt wird und es sich herumspricht“, so Catharina Henze. Ob sich der gewünschte Erfolg einstellt, muss man abwarten. „Einen Versuch ist es jedenfalls Wert. Vielleicht ist das der Schlüssel dazu, mehr Erwachsene unter 40 Jahren und vielleicht auch mehr Männer in die Vhs zu locken“ so Ertel.  ez

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wimmerwiese und Glasfaser bewegen die Bürger
Mehr als zwei Stunden dauerte der offizielle Teil bei der Zornedinger Bürgerversammlung im vollbesetzten Martinstadl. Nachdem Bürgermeister Piet Mayr seinen …
Wimmerwiese und Glasfaser bewegen die Bürger
Zusammen haben sie 790 Dienstjahre
Aufstehen, wenn sich andere noch einmal im wohlig warmen Bett umdrehen. Und bei Regen oder Schnee und Eis durch die Straßen laufen: Den Job eines Zeitungsträgers möchte …
Zusammen haben sie 790 Dienstjahre
Lieber eine Jurte als ein Haus
Erdhöhlen, hohe Türme oder Pyramiden: Häuslebauer in Bayern dürfen sich längst nicht jeden Traum erfüllen. Sie müssen sich an die Bayerische Bauordnung halten, die – …
Lieber eine Jurte als ein Haus
Unheimliche Einbruchsserie reißt nicht ab
Es reißt nicht ab: Schon wieder hat ein Einbrecher in Vaterstetten zugeschlagen. Wieder hatte er sich ein Einfamilienhaus ausgesucht.
Unheimliche Einbruchsserie reißt nicht ab

Kommentare