In Weißenfeld wurde ein Autofahrer von einem unbekannten Fahrzeugführer genötigt, bedroht und beschimpft.
+
In Weißenfeld wurde ein Autofahrer von einem unbekannten Fahrzeugführer genötigt, bedroht und beschimpft.

Polizei Poing sucht Zeugen 

Zu nah aufgefahren: Autofahrer bedroht und beschimpft

  • Michael Seeholzer
    vonMichael Seeholzer
    schließen

Um was es bei dieser Auseinandersetzung ging, konnte die Polizei bisher nicht mitteilen. In Weißenfeld wurde ein Autofahrer von einem anderen Fahrzeugführer bedroht. 

Weißenfeld - Nachdem in Weißenfeld ein Autofahrer von einem Unbekannten genötigt und bedroht wurde sucht die Poinger Polizei jetzt Zeugen dieses Vorfalls. 

Ganz nah aufgefahren

Am Donnerstag, 25. Juni, gegen 17.30 Uhr fuhr ein 47-jähriger Mann aus Vaterstetten mit seinem Auto von Parsdorf nach Weißenfeld auf der Parsdorfer Straße. Auf der gesamten Strecke wurde der 47-Jährige von dem hinter ihm befindlichen Fahrzeug bedrängt und der Sicherheitsabstand massiv unterschritten. Das teilte die Polizei am Wochenende mit. 

Aus Auto ausgestiegen und gedroht

Als der Geschädigte an der Feldkirchener Straße mit seinem Wagen verkehrsbedingt anhalten musste, stieg der Fahrzeugführer des hinter ihm befindlichen Fahrzeuges aus und begann den Anzeigenerstatter mit diversen Bedrohungen zu überziehen. Ein weiterer Fahrzeuginsasse des hinteren Fahrzeuges stieg ebenfalls aus. 

Polizei Poing sucht Zeugen

Nach einigen Sekunden konnte der Anzeigenerstatter weiterfahren, weshalb der Beschuldigte und dessen Mitfahrer sich wieder vom Fahrzeug entfernten. Da bislang lediglich eine Beschreibung des Beschuldigten vorliegt, wird dringend um Hinweise bzw. Mitteilungen von Zeugen an die Polizei Poing unter (0 81 21) 99 170 gebeten. Um was es bei dieser Auseinandersetzung überhaupt ging, wurde von den Beamten nicht mitgeteilt.

Ebersberg-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Ebersberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Ebersberg – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zu laut beim Computerspiel: Nachbar ruft Polizei
Kurz vor Mitternacht rief ein Anwohner einer Wohnanlage in Markt Schwaben die Polizei, wegen Lärmbelästigung. Die Ursache: Ein Nachbar beim Computerspiel. 
Zu laut beim Computerspiel: Nachbar ruft Polizei
Essen raucht: Feuerwehreinsatz in Poing-Nord
Ein angebranntes Essen in einer Wohnung in Poing-Nord hätte beinahe zu einem Brand geführt. Doch dank Rauchmelder und Feuerwehr ging es gerade nochmal glimpflich aus.
Essen raucht: Feuerwehreinsatz in Poing-Nord
Jahrhundert-Eiche: Wieder keine Entscheidung
Das Bangen um die 300 Jahre alte Eiche bei Seeschneid geht weiter. Der Kreis-Umweltausschuss konnte sich erneut nicht zu einer Entscheidung durchringen.
Jahrhundert-Eiche: Wieder keine Entscheidung
17 Jahre, 30 Kilo: Der Fall Felix 
Vor zweieinhalb Jahren nahm das Jugendamt ein Kind in Obhut. Wegen Kindeswohlgefährdung. Die Eltern wehren sich: Sie verklagen Mediziner und Behördenmitarbeiter.
17 Jahre, 30 Kilo: Der Fall Felix 

Kommentare