1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Vaterstetten

Lebensaufgabe Frieden: Vaterstetten trauert um Wilhelm Reitsberger (64)

Erstellt:

Kommentare

Wilhelm Reitsberger Chef des Soldatenvereins
Wilhelm Reitsberger, Chef des Soldatenvereins, ist mit 64 Jahren gestorben. © Privat

Der Krieger- und Soldatenverein Vater-stetten trauert um seinen langjährigen 1. Vorsitzenden Wilhelm Reitsberger (64), der am 16. Mai überraschend gestorben ist. Das gab der Verein jetzt bekannt.

Vaterstetten - Der gebürtige Vaterstettener trat nach Ableistung seines Grundwehrdienstes bei den Gebirgsjägern in Mittenwald 1978 dem Verein bei. 1988 bis 1997 fungierte er als 2. Vorsitzender und wurde 1998 zum 1. Vorsitzenden gewählt. In dieser Funktion wurde er in Anerkennung seiner erfolgreichen und umsichtigen Arbeit mehrmals wiedergewählt. Zuletzt am 24. April dieses Jahres. Für seine Verdienste zeichnete ihn der Verein mit der Ehrennadel in Silber und Gold aus.

Stets warb er für den Frieden und die Völkerverständigung

Für den Wilhelm Reitsberger war es zur Lebensaufgabe geworden, immer wieder der Kriegsopfer beider Weltkriege zu gedenken, für den Erhalt des Friedens einzutreten und sich für die Völkerverständigung einzusetzen. Durch die Gedenkgottesdienste und Gedenkfeiern zum Volkstrauertag am Kriegerdenkmal fand dieses Bestreben den besonderen Ausdruck. Mit der Organisation der Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge leistete Reitsberger dazu einen weiteren wichtigen Beitrag.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Ebersberg finden Sie auf Merkur.de/Ebersberg.

Die Pflege der Kameradschaft zu den Krieger- und Soldatenvereinen im Landkreis war ihm ein wichtiges Anliegen. Besonders gerne pflegte er die Verbindungen zu den Vereinen, bei denen der Vaterstettener Verein die Patenschaft übernommen hat, wie der Soldaten- und Kameradschaftsverein Poing-Angelbrechting und der Krieger- und Soldatenkameradschaft Feldkirchen-Weißenfeld. Auch legte er großen Wert darauf, zu älteren und kranken Vereinskameraden durch persönliche Besuche Kontakt zu halten. Das Vereinsleben fand durch Ausflüge und Feste wie auch bei Weihnachtsfeiern durch ihn eine bemerkenswerte Förderung.

Im Nachruf betonte 2. Vorstizender Wolfgang Scheuren, dass der Krieger- und Soldatenverein Vaterstetten seinem verstorbenen 1. Vorstand stets ein ehrendes Gedenken bewahren werde.  

Beerdigung

Die Beisetzung findet am Mittwoch, 25. Mai, statt: Gottesdienst 9.30 Uhr in der Pfarrkirche „Zum kostbaren Blut Christi“, Vaterstetten. Anschließend Trauermarsch mit den Fahnenabordnungen zum Gemeindefriedhof Vaterstetten. Dort erfolgt eine Erdbestattung.

Ebersberg-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Ebersberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Ebersberg – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare