Übergabe auf der Bühne: Auf dem Scheck für Steffen Horak (Mitte) standen 1400 Euro. 300 Euro kamen noch dazu. Foto: Jürgen Rossmann

Schneewittchen überreicht Rekordspende

Vaterstetten - Das war in den über 20 Jahren Spenden für einen guten Zweck das bisher höchste Einzelergebnis.

Über 30 Jahre gibt es die Weißenfelder Kinderbühne und nach den gerade abgeschlossenen vier Vorstellungen des Grimmschen Märchens „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ verstärkte sich der Eindruck, dass das engagierte Team um das „Theater von Kindern für Kinder“ nicht aufhört, immer wieder noch ein bisschen besser zu werden. „Hoch, hoch, hoch sollen sie leben!“ jubelten die Zwerge und die versammelten Waldtiere nach Schneewittchens wundersamer Rettung.

In die sich dann breit machende Begeisterung stimmte das Publikum bei der letzten Vorstellung minutenlang ein. Schneewittchen übergab an Steffen Horak als Vertreter der Stiftung „Ambulantes Kinderhospiz München“ einen Spendenscheck über 1400 Euro. Das Ergebnis der Sammlung aus vier Veranstaltungen mit vollem Haus konnte dann noch einmal um 300 Euro aufgestockt werden, weil die Begeisterung des Publikums sich schließlich auch in zusätzlicher klingender Münze auszahlte. Dem Team um Yvonne Berger als künstlerische Leiterin kann man nur wünschen, dass Energie und gute Ideen nicht ausgehen und immer wieder neue junge Schauspieler den Weg zur Weißenfelder Kinderbühne finden. Die Zuschauer freuen sich auf die nächste Theater-Saison. jwg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vor 50 Jahren in Markt Schwaben: 1270 Wohnungen für 4000 Neubürger
50 Jahre Hochhaussiedlungen in Markt Schwaben: 1270 Wohnungen boten und bieten Platz für damals 4000 Markt Schwabener.
Vor 50 Jahren in Markt Schwaben: 1270 Wohnungen für 4000 Neubürger
Urlauberinnen wollen Tee auf Almhütte kochen: Waldbrand droht - Feuerwehr steht vor irrwitzigem Problem
Salzburg/Abtenau: Ganze Holzhütte in Schutt und Asche - Urlauberinnen wohl unverletzt
Urlauberinnen wollen Tee auf Almhütte kochen: Waldbrand droht - Feuerwehr steht vor irrwitzigem Problem
Anas Barakat - angekommen in Ebersberg
2015 kamen hunderttausende Menschen aus Syrien nach Deutschland. Anas Barakat war einer von ihnen. Er ist mittlerweile in Ebersberg angekommen. Eine Muster-Integration.
Anas Barakat - angekommen in Ebersberg
Star-DJ kämpft gegen die Krise - und zieht bitteres Corona-Fazit: „Ganze Lebenswerke kaputt“
Mark Dekoda alias Marko Meingast weiß die festivalfreie Zeit während der Corona-Pandemie gut zu nutzen. Der weltweit gern gebuchte Techno-DJ arbeitet hart - auch in der …
Star-DJ kämpft gegen die Krise - und zieht bitteres Corona-Fazit: „Ganze Lebenswerke kaputt“

Kommentare