+
Ja ist denn schon Ostern? Woher denn jetzt nun genau die Eier kommen, erkundet dieses Kind auf dem „Zieglerhof“der Familie Gaißmaier in Ebersberg. 

Netzwerk Junge Familien

Wo das Essen eigentlich herkommt

Das Netzwerk „Junge Eltern/Familien mit Kindern bis zu drei Jahren“ thematisiert mit einer Veranstaltungsreihe das Zusammenspiel von Ernährung und Bewegung im Alltag.

Landkreis – Alle wünschen sich rundherum gesunde, widerstandsfähige und zufriedenen Kinder. Ernährungsfehler in den ersten Lebensjahren können die körperliche und seelische Entwicklung jedoch beeinträchtigen und sich auch später noch negativ auf die Gesundheit auswirken.

Adipositas, Bluthochdruck, Diabetes und Darmerkrankungen, um nur einige der am häufigsten ernährungsbedingten Krankheiten zu nennen, sind durch falsches Essen programmiert. Um dem vorzubeugen, stehen kostenlose Veranstaltungen zu diesen Themen zur Auswahl.

Entwickelt wird das Programm von einem starken Expertennetz eigens für Familien mit Kindern von null bis drei Jahren. Los geht es am Mittwoch, 4. Oktober mit dem Thema „Wo kommt mein Essen her?“ Bei einem Erlebnisrundgang auf dem Gut Karlshof können Eltern mit ihren Kindern die Entstehung hochwertiger Lebensmittel mit allen Sinnen erleben. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Erzeugung von Fleisch und Getreide. Damit es nicht nur bei der Theorie bleibt, dürfen Eltern und Kinder beim Semmeln backen auch selbst Hand anlegen.

Weiter geht es mit der Veranstaltung „Naschen erlaubt!“ – Cleverer Umgang zum Thema Süßigkeiten am Dienstag, 21. November, mit der erfahrenen Ökotrophologin Andrea Weber. Die Teilnehmer dieser Veranstaltung erfahren, mit welchen Tricks die Industrie Zucker in ihren Produkten versteckt. Beliebte Kinderleckereien werden anhand von Produktbeispielen beleuchtet und Alternativen besprochen.

Am Dienstag, 12. Dezember, beschäftigt sich das Netzwerk „Junge Eltern/Familien“ mit der kindlichen Fußentwicklung. „Zeigt her eure Füße…!“ ist diesmal das Thema im „Café Auszeit“ in Ebersberg. Neugierig geworden? Die Flyer mit dem vollständigen Programm liegen in den nächsten Tagen in den Gemeinden des Landkreises aus.

Anmeldung

unter: www.aelf-eb.bayern.de/ernaehrung/familie und bei der Ansprechpartnerin Ernährung am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ebersberg, Elisabeth Nitsche, unter der Telefonnummer (0 80 92) 26 99-132 oder Mail Elisabeth.Nitsche@aelf-eb.bayern.de  ez

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Landkreis rüstet ab
Vom Maschinengewehr aus dem Ersten Weltkrieg bis hin zum Butterflymesser: Was sich an Waffen aus dem Landkreis im Landratsamt gesammelt hat, ist beachtlich. 
Der Landkreis rüstet ab
Am Spannleitenberg in Kirchseeon soll gebaut werden
Der Kirchseeoner Gemeinderat hat sich mit einem Vorbescheid für den Bau eines Mehrfamilienhauses mit acht Wohnungen, eines Dreispänners mit Reihenhäusern und einer …
Am Spannleitenberg in Kirchseeon soll gebaut werden
Felix aus Pastetten
Bernadette und Martin Wolfsbauer aus Pastetten sind überglücklich. Endlich ist ihr erstes Kind da: Felix heißt der niedliche Bub bezeichnenderweise, der Glückliche. …
Felix aus Pastetten
Zahl der Scheidungen im Landkreis Ebersberg sinkt
Die Zahl der Scheidungen ist im Landkreis Ebersberg im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen. Die Region liegt damit im bayernweiten Trend.
Zahl der Scheidungen im Landkreis Ebersberg sinkt

Kommentare