1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg

Verband bestraft Grafing: Punkte gehen an Stuttgart

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Grafing - Herber Rückschlag für den TSV Grafing in der 2. Bundesliga Süd: Die Spruchkammer Süd des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) hat dem Einspruch des TSV GA Stuttgart stattgegeben.

Die am 1. Oktober ausgefallene Partie der Grafinger beim Aufsteiger wird nicht nachgeholt, sondern mit 3:0 Sätzen und 75:0 Punkten für Stuttgart gewertet. Bei der Anreise waren damals zwei Grafinger Autos in einer Vollsperrung auf der A8 stecken geblieben. Wegen der großen Verspätung war auch ein späterer Spielbeginn am gleichen Abend nicht möglich.

Die Grafinger seien ihrer Sorgfaltspflicht nicht ausreichend nachgekommen und hätten fahrlässig gehandelt, heißt es von Seiten der Spruchkammer. „Die Begründung erstaunt mich sehr. Andererseits ist sie aus Sicht der Stuttgarter auch ein Stück weit nachvollziehbar“, erklärte Grafings Coach Jürgen Pfletschinger in einer ersten Reaktion. Manager Marcus Bohle geht das Urteil hörbar nahe. „Ich muss die Sache erstmal sacken lassen. Jetzt stehen wir mit dem Rücken zur Wand.“ Ob Grafing Einspruch einlegt, wird noch beratschlagt. Eine Niederlage gegen den Abstiegskandidaten hatte der TSV nicht eingeplant. (...) jodl

Auch interessant

Kommentare