Feuerwehr im Einsatz. jro

Anlage wurde erst überprüft

Verpuffung im Biomassekraftwerk

Vaterstetten - Zu einer Verpuffung im Biomassekraftwerk ist es am Samstagabend gekommen. Um 19.25 Uhr ging der Alarm bei der FFW Vaterstetten ein, die mit 21 Einsätzkräften und vier Fahrzeugen anrückte.

Mittels einer Wärmebildkamera wurde der Brandherd rasch gefunden. „Wir haben das Ganze abgelöscht und den Raum belüftet“, sagte stellvertretender Kommandant Julian Kuhn. Zu der Verpuffung sei es gekommen, weil sich Rückstände in der Anlage entzündet hätten. Der Grund sei unbekannt.

„Es waren zwei Trupps mit schwerem Atemschutz im Einsatz“, so Kuhn weiter. Kräfte der FFW Haar waren zur Unterstützung dabei. Der Einsatz dauerte rund eineinhalb Stunden. Die Anlage wurde am Samstag noch vom Betreiber E.on überprüft.

Auch interessant

Kommentare