Trotz Hochwasser: Vater fährt mit zwei jungen Töchtern mit Schlauchboot auf Isar - es geht böse aus

Trotz Hochwasser: Vater fährt mit zwei jungen Töchtern mit Schlauchboot auf Isar - es geht böse aus

Täter nutzen Abwesenheit der Hausbewohner aus

Viele Einbrüche an Weihnachten

  • Josef Ametsbichler
    vonJosef Ametsbichler
    schließen

Landkreis - Einbrecher kennen keine Feiertage. Ganz im Gegenteil. Über Weihnachten waren die Bewohner vieler Häuser im Landkreis unterwegs. Das nutzten die Täter aus.

Aus dem Landkreisnorden und -westen meldete die Polizei mehrere Einbrüche. In Vaterstetten ließen sich Unbekannte in zwei Fällen nicht einmal von Tresoren aufhalten.

Zwischen Samstag, 19. Dezember und Mittwoch, 23. Dezember drangen Einbrecher über die verschlossene Kellertür in ein Einfamilienhaus in der Zugspitzstraße ein. Sie durchwühlten Schränke und Schubladen und nahmen einen Tresor mit, der am Mittwochmorgen aufgebrochen aufgefunden wurde. Wertvolle Beute machten die Täter nicht: Der Safe enthielt nur Dokumente.

Nur wenige Tage später, in der Nacht von Freitag, 25. Dezember aud den Samstag, 26. Dezember, drückten Unbekannte ein Fenster der Vaterstettener Gaststätte „Maximer’s“ ein. Sie stahlen einen Safe, in dem sich unter anderem rund 2500 Euro Bargeld befanden. Ob ein Zusammenhang mit der Tat in der Zugspitzstraße besteht, ist unklar.

In Pliening und Anzing erlebten zwei Familien am ersten Weihnachtsfeiertag, Freitag, 25. Dezember, eine böse Überraschung: Jeweils in den frühen Abendstunden nutzten die Täter die Abwesenheit der Bewohner der Doppelhaushälften in der Plieninger Ludwigstraße und der Anzinger Lärchenstraße aus. In Pliening erbeuteten die Täter Schmuck im Wert von etwa 2000 Euro. Sie waren durch die Eingangstür eingedrungen. In Anzing durchwühlten die Einbrecher die Räumlichkeiten, während die Bewohner bei den Nachbarn waren, machten aber nach derzeitigem Stand keine Beute. Hinweise erbittet die Polizei Poing unter Tel. (0 81 21) 99 17 0.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vor 50 Jahren in Markt Schwaben: 1270 Wohnungen für 4000 Neubürger
50 Jahre Hochhaussiedlungen in Markt Schwaben: 1270 Wohnungen boten und bieten Platz für damals 4000 Markt Schwabener.
Vor 50 Jahren in Markt Schwaben: 1270 Wohnungen für 4000 Neubürger
Urlauberinnen wollen Tee auf Almhütte kochen: Waldbrand droht - Feuerwehr steht vor irrwitzigem Problem
Salzburg/Abtenau: Ganze Holzhütte in Schutt und Asche - Urlauberinnen wohl unverletzt
Urlauberinnen wollen Tee auf Almhütte kochen: Waldbrand droht - Feuerwehr steht vor irrwitzigem Problem
Anas Barakat - angekommen in Ebersberg
2015 kamen hunderttausende Menschen aus Syrien nach Deutschland. Anas Barakat war einer von ihnen. Er ist mittlerweile in Ebersberg angekommen. Eine Muster-Integration.
Anas Barakat - angekommen in Ebersberg
Star-DJ kämpft gegen die Krise - und zieht bitteres Corona-Fazit: „Ganze Lebenswerke kaputt“
Mark Dekoda alias Marko Meingast weiß die festivalfreie Zeit während der Corona-Pandemie gut zu nutzen. Der weltweit gern gebuchte Techno-DJ arbeitet hart - auch in der …
Star-DJ kämpft gegen die Krise - und zieht bitteres Corona-Fazit: „Ganze Lebenswerke kaputt“

Kommentare