„Plaza Mexicana“ auf Rädern: Präse Armin Dachgruber präsentiert den Themenwagen der Faschingsgesellschaft. foto: jro

Viva la Mexico am Marienplatz

Ebersberg - Sand, Palmen und Kakteen - die Ebersberger Narren präsentieren ihren Traum von der Stadtmitte.

Weißer Sand, Palmen, Kakteen, und das alles direkt vor der Haustüre - wer wünscht sich das nicht? Die Ebersberger Faschingsgesellschaft jedenfalls tut das. Ihr Vorschlag für die Neugestaltung des Marktplatzes: Mexikanisches Flair. Wie genau die neue Stadtmitte von Ebersberg in ihren Augen aussehen soll, präsentieren die Narren auf ihrem Festwagen beim großen Umzug am Faschingsdienstag, 17. Februar. Auch über 20 weitere, lustige Gefährte werden an diesem Tag durch die Kreisstadt rollen.

Mit oder ohne Autos, mit oder ohne Bäume, mit oder ohne Gefälle: Verschiedene Planungen für den Marktplatz machten in den vergangenen Monaten die Runde. In geselliger Runde entschied die Ebersberger Faschingsgesellschaft Ende Dezember: Alles Quatsch. Ihr Traum von der Stadtmitte: ein „Plaza Mexicana“ - bunt, laut und lustig. Seitdem baut der Verein jeden Samstag an einem fahrbaren Prototypen, den er beim Faschingsumzug der Öffentlichkeit schmackhaft machen will.

„Palmen und Kakteen werden drauf stehen, gemütliche Schaukelstühle und natürlich eine lange Bar“, beschreibt Vereinspräse Armin Dachgruber den 15 Meter langen Riesenwagen. Außerdem soll die Mariensäule auf dem Gefährt Platz finden. Allerdings ist die Kopie zu einer Feuerstelle mit Kamin umgestaltet. Die Kleidung der Ebersberger Narren: Poncho und Sombrero. „Die Kostüme werden richtig schön farbig“, kündigt Dachgruber an. Außerdem sollen Musiker auf dem Wagen spielen.

Etwa 20 Helfer sind beim wöchentlichen Wagenbau dabei. „Es geht vorwärts“, sagt Dachgruber, „wir sind schon beim Malen.“ Andere Aktive des Vereins kümmern sich übrigens derzeit um die diesjährige Ausgabe der Faschingszeitung. Das Blatt mit sämtlichen närrischen Terminen erscheint Donnerstag, 5. Februar, in vielen Ebersberger Geschäften. can

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als Minimalversion: Im Altbau der Schule wird saniert
Umfangreicher als bisher geplant sollen die Renovierungs-Arbeiten am alten Teil der Grund- und Mittelschule Kirchseeon werden. Dazu gab jetzt der Marktgemeinderat Grünes …
Mehr als Minimalversion: Im Altbau der Schule wird saniert
14 Frauen, sechs Männer: Grüne sorgen für Novum in Pliening
Mit geballter Frauenpower geht der neu gegründete Plieninger Ortsverband der Grünen in die Gemeinderatswahl. Und mit einem großen Ziel. 
14 Frauen, sechs Männer: Grüne sorgen für Novum in Pliening
Neues Forum schickt 16 Männer und vier Frauen ins Rennen
Das Neue Forum Pliening hat 16 Männer und vier Frauen für die Gemeinderatswahl 2020 nominiert. Die unabhängige Wählergruppe hat ihr Ziel klar formuliert. 
Neues Forum schickt 16 Männer und vier Frauen ins Rennen
Kulturfeuer Ebersberg 2020 lockt mit tollem Programm
Das Konzept hat sich bewährt: Auch beim Kulturfeuer 2020 in Ebersberg setzt Veranstalter altes kino auf Publikumslieblinge und Geselligkeit.
Kulturfeuer Ebersberg 2020 lockt mit tollem Programm

Kommentare