Der frühere Bürgermeister von Elkofen, Josef Paul, neben den vielen Geschenken, die er zum 90. Geburtstag erhielt. Foto: jro

Das wandelnde Ortsgeschichtsbuch

Grafing - Er war der letzte Bürgermeister Elkofens: Josef Paul wird 90 Jahre alt und viele kommen zu Gratulieren

Für sein Alter ist Josef Paul, der frühere Bürgermeister von Elkofen, erstaunlich rüstig. Vor ein paar Jahren machte er noch Führungen durch den Eisendorfer Abfluss-Stollen. Jetzt feierte er seinen 90. Geburtstag und nicht nur die Elkofener gratulierten ihm dazu.

Paul ist ein wandelndes Ortsgeschichtsbuch. Und ein selbstbewusster Mensch. Er hat sich zum Beispiel schon darüber geärgert, warum im Grafinger Rathaus nur die Ahnengalerie der Grafinger Bürgermeister, nicht aber auch die Altbürgermeister aus den Außengemeinden wie Straußdorf, Nettelkofen oder eben Elkofen hängen. Bei seinem Geburtstag allerdings war ihm die ungeteilte Aufmerksamkeit sicher. Und weil Paul in vielen Vereinen Mitglied ist, war auch die Schar der Gratulanten entsprechend groß.

Josef Paul war vor der Gebietsreform als Kämmerer für die Gemeinde Elkofen tätig, war Gemeinderat, später zweiter und schließlich erster Bürgermeister. Er engagierte sich als Pfarrgemeinderat in Grafing, in der Kirchenverwaltung Elkofen und war über 40 Jahre lang für die Gemeinde der Obmann im Bauernverband. Über 50 Jahre war er Vorstand der Elkofener Jagdgenossen, war 40 Jahre lang landwirtschaftlicher Schätzer.

Josef Paul hat sich sein Leben lang vielseitig interessiert, was sich unter anderem in seiner Mitgliedschaft in zahlreichen Vereinen in Grafing dokumentiert. So ist er beim Gartenbauverein Grafing ebenso dabei wie beim Verein Heimatkunde, beim Krieger- und Veteranenverein Elkofen, bei der Elkofener Feuerwehr, beim Trachtenverein Grafing und beim Geflügelzuchtverein Aßling.

Es ist kein Geheimnis, dass die früheren Bürgermeister der jetzigen Grafinger Ortsteile Straußdorf, Elkofen und Nettelkofen einer Eingemeindung nach Grafing durchaus mit geteilten Gefühlen gegenüberstanden. Es ist das bleibende Verdienst von Paul, dass er diesen letzten Akt als Elkofener Gemeindeoberhaupt vollzogen hat und dabei aufpasste, das seine Elkofener nicht draufzahlten. mps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mysteriöses Loch tief im Forst entdeckt - Archäologe hat bereits erste Theorie
Im Ebersberger Forst ist ein mysteriöses Loch entdeckt worden. Wahrscheinlich wurde es schon vor Jahrhunderten angelegt. Wann genau und von wem – dazu herrscht großes …
Mysteriöses Loch tief im Forst entdeckt - Archäologe hat bereits erste Theorie
Ebersberger Betten für Rumänien
Die Kreisklinik hat Betten nach Siebenbürgen (Rumänien) geschickt - mit Hilfe der Ebersberger Feuerwehr. In Ebersberg wurden sie ausrangiert.
Ebersberger Betten für Rumänien
Junge Mutmacherin: Schülerin (9) aus Poing schreibt „Mein Corona Handbuch“
Hanna (9) aus Poing hat "Mein Corona Handbuch" geschrieben. Auf 13 DinA-Seiten beschreibt die Schülerin ihre Gefühle und gibt Tipps zu Corona.
Junge Mutmacherin: Schülerin (9) aus Poing schreibt „Mein Corona Handbuch“
Unbekannter Täter enthauptet Lamm auf Weide - und nimmt Kopf mit
Ein unbekannter Täter hat in Georgenberg bei Glonn ein Lamm enthauptet. Den Kopf des Tieres nahm er mit. Die Überreste des Lammes ließ er auf der Weide zurück.
Unbekannter Täter enthauptet Lamm auf Weide - und nimmt Kopf mit

Kommentare