Zeugen hören Hilferufe: Große Vermisstensuche am Tegernsee-Ufer

Zeugen hören Hilferufe: Große Vermisstensuche am Tegernsee-Ufer

Zum zehnten Mal Genmais-Anbau in Grub

Grub - Der Versuchsanbau von gentechnisch verändertem Mais in Grub wird heuer fortgeführt. Seit 2000 wird hier Bt-Mais angebaut. Die Gegner sind entsetzt.

Das Landwirtschaftsministerium und die zuständige Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) bestätigten unserer Zeitung, dass heuer erneut auf dem Versuchsfeld in Grub Bt-Mais angebaut wird. In einem Langzeitprojekt, das 2000 begann, sollen hier die Auswirkungen der gentechnisch veränderten Pflanze auf den Boden untersucht werden. Ob das Projekt heuer ausläuft oder fortgeführt wird, sei noch nicht entschieden, heißt es von der LfL.

Der Bt-Mais, der gegen den Schädling Maiszünsler wirksam ist, wird erneut auf einer Fläche von 3000 Quadratmetern angebaut, was etwa der Hälfte eines Fußballplatzes entspricht.

Sieglinde Pehl, Grünen-Gemeinderätin und Ortsvorsitzende von Poing, protestiert seit Jahren gegen den Versuchsanbau in ihrer Heimatgemeinde. "Ich finde das furchtbar und ich werde auch weiterhin dagegen kämpfen", betont sie. (rm)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landkreis trauert um Krankenhauspfarrer Josef Graml
Josef Graml war Pfarrer aus Berufung. Als Krankenhausseelsorger leistete er vielen Menschen im Landkreis Ebersberg 37 Jahre lang seelischen Beistand. Jetzt ist er tot.
Landkreis trauert um Krankenhauspfarrer Josef Graml
Nistkästen: Im Herbst ist es Zeit für eine Kontrolle
Wie jedes Jahr schwärmen jetzt die Vogel- und Fledermausfreunde aus zur Nistkastenkontrolle. Der Landesbund für Vogelschutz im Landkreis sucht noch Mithelfer.
Nistkästen: Im Herbst ist es Zeit für eine Kontrolle
Der große Brocken kommt aber erst noch
Der Kirchturm in Buch (Gemeinde Kirchseeon) erstrahlt in neuem Glanz. Die Statik wurde überprüft, teilweise wurden verstärkende Eisen eingesetzt.
Der große Brocken kommt aber erst noch
Atteltaler trumpfen auf: Brauchtum in seiner schönsten Form
In einer fast bis auf den letzten Platz gefüllten Stadthalle hat der Trachtenverein Atteltaler Grafing seinen traditionellen Heimatabend veranstaltet. Es war zünftig.
Atteltaler trumpfen auf: Brauchtum in seiner schönsten Form

Kommentare