Doppeleinsatz am Morgen

Feuerwehr hilft schwerem Patient Treppe runter

Zorneding - In Zorneding wurden die Bürger am Freitagmorgen von zwei Feuerwehreinsätzen aufgeschreckt. Bei einem musste ein etwas schwererer Patient eine Treppe hinunter gebracht werden.

Aufgeschreckt wurden am Freitagmorgen die Bürger von Zorneding. Gleich zu zwei Einsätzen rückten die Feuerwehren Zorneding und Pöring gegen 7.30 Uhr aus.

Beim ersten Einsatz war die Unterstützung des Rettungsdienstes gefordert. Ein etwas schwererer Patient musste eine Treppe hinunter gebracht werden. Um sicher zu gehen, wurde laut dem Zornedinger Kommandanten Robert Bösl auch die Drehleiter angefordert.

Beim zweiten Einsatz ging es um eine Einliegerwohnung, in der zehn Zentimeter hoch das Wasser stand. Wie der Pöringer Kommandant Anton Niebler berichtete, war die Ursache wohl ein Rohrbruch im Haupthaus. Das Wasser lief in die tiefer liegende Einliegerwohnung. Diese sei zwar mit einer Hebeanlage ausgerüstet gewesen, die aber wohl nicht funktioniert hat. Rund eineinhalb Stunden brauchten die Floriansjünger, um die Wohnung auszupumpen.

lan

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Eines der friedlichsten Volksfeste“
Nach dem 8. Poinger Volksfest ziehen die Veranstalter zufrieden Bilanz: Es sei eines der friedlichsten Volksfeste gewesen. Der Termin für nächstes Jahr steht schon fest. 
„Eines der friedlichsten Volksfeste“
Stauumfahrer nerven Anwohner
Harte Geduldsprobe für Bewohner von Ödenburger-, Neusatzer- und Wallbergstraße in Markt Schwaben: Täglich  schieben sich lange Autoschlangen durch die engen Gassen.
Stauumfahrer nerven Anwohner
Schicksalsspiele der Ebersberger Trachtler
Proben, proben, proben. Das wird wieder ein Spitzenspektakel, wenn die Ebersberger Trachtler zum Freilichttheater. Dafür haben sie sich heuer ein ganz besonderes Stück …
Schicksalsspiele der Ebersberger Trachtler
Glonner (16) startet mit Hundeleckerlis durch
Josef Steinberger (16) hatte eine Geschäftsidee: Hundeleckerlis, die Gastronomen an ihre Kunden verteilen können. Die Nachfrage nach den „Königshappen“ steigt immer mehr.
Glonner (16) startet mit Hundeleckerlis durch

Kommentare