Scherbenhaufen auf der Straße

Am Maibaumstüberl Zorneding: Jugendliche werfen mit Flaschen

Minderjährige Flaschenwerfer hat die Polizei am Maibaumstüberl in Zorneding gestellt.

Mehrere Jugendliche, die am Maibaumstüberl in Zorneding Glasflaschen auf die Straße werfen – diese Meldung ging am späten Samstagabend bei der Polizei Poing ein. Zwei Streifenbesatzungen rückten an und trafen laut Polizei „eine Gruppe minderjähriger Personen“ an. 

Die jugendlichen Täter zeigten sich sofort geständig, teilten die Beamten am Sonntag mit. Nicht nur räumten sie den Vorwurf ein, sondern auch die Sauerei, die sie angerichtet hatten, auf: Sie beseitigten die Glassplitter von der Fahrbahn. Da die meisten der ertappten Jugendlichen noch keine 16 Jahre alt waren, übergaben die Polizisten sie an ihre Eltern. 

Bisher liegt der Polizeiinspektion keine Meldung über entstandene Sachschäden vor. Autofahrer, die an dem Abend die Münchner Straße in Zorneding passiert und daraufhin Reifenschäden bemerkt haben, können diese unter Tel. (0 81 21) 99 17-0 bei der Polizei melden.

Rubriklistenbild: © klaus haag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Poinger Wollmäuse: Stricken für behindertengerechtes Auto
Die schwerbehinderte Theresa Kreutz aus Poing hätte gerne ein behindertengerechtes Auto. Dazu aber fehlt ihr das Geld. Die Poinger Wollmäuse wollen helfen. 
Poinger Wollmäuse: Stricken für behindertengerechtes Auto
Nachbarn retten Rentnerin (76) das Leben
Als aus der Nachbarswohnung Rauch kam, sah ein Mann sofort nach. Er entdeckte die Bewohnerin bewusstlos am Boden. 
Nachbarn retten Rentnerin (76) das Leben
Auch SPD-Bürgermeisterkandidat will im Kreis herum
Die Ebersberger SPD-Stadtratsfraktion und Bürgermeisterkandidat Uli Proske unterstützen die Forderung nach einem Kreisverkehr an der Amtsgerichtskreuzung.
Auch SPD-Bürgermeisterkandidat will im Kreis herum
Ebersberger Grüne: Grenzen des Wachstums erreicht
Für die  Grünen sind die Grenzen des Wachstums erreicht. Lebensqualität gebe es in Zukunft nur, wenn man das Motto „höher, schneller, weiter“ durch das Prinzip …
Ebersberger Grüne: Grenzen des Wachstums erreicht

Kommentare