+
Zum Prozess-Auftakt war der Pfarrer vergebens angereist - der Angeklagte war nicht erschienen. 

Nach Morddrohungen gegen diesen Pfarrer

Fall Zorneding: Angeklagter Rassist gefasst

  • schließen

Ebersberg - Der wegen Morddrohungen gegen den ehemaligen Zornedinger Pfarrer angeklagte Rassist Gottfried T. ist gefasst. Er soll heute einer Haftrichterin vorgeführt werden.

Der wegen Morddrohungen gegen den dunkelhäutigen Pfarrer von Zorneding angeklagte Rassist Gottfried T. ist gefasst. Das teilte am Donnerstag der Sprecher des Amtsgerichts Ebersberg, Markus Nikol, gegenüber dem Münchner Merkur mit. Der 74-Jährige wird noch am Nachmittag in Ebersberg einer Haftrichterin vorgeführt. Sie entscheidet, ob der Mann bis zu Prozessbeginn ins Gefängnis muss.

Gottfried T. war zur Verhandlung am Dienstag nicht erschienen. Daraufhin war eine Fahndung eingeleitet worden. Die Richterin Vera Hörauf hatte noch im Gerichtssaal Haftbefehl gegen den Mann erlassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bundestagswahl: Seehofer hat Lenz geschadet
Redaktionsleiter Michael Acker kommentiert den Ausgang der Wahl im Landkreis Ebersberg. 
Bundestagswahl: Seehofer hat Lenz geschadet
Klares „Ja“ zum erweiterten Gewerbegebiet
Eine klare Wähleraussage gab es in Anzing. 1803 Bürger sind für eine Erweiterung des Gewerbegebiets, 785 dagegen.
Klares „Ja“ zum erweiterten Gewerbegebiet
Live-Ticker: AfD bleibt im Landkreis Ebersberg unter dem Bundesdurchschnitt
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in den Gemeinden aus dem Landkreis Ebersberg? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, …
Live-Ticker: AfD bleibt im Landkreis Ebersberg unter dem Bundesdurchschnitt
Bürgerentscheid: Anzing stimmt für Gewerbegebiet
Bei einem Ratsbegehren heute zur Bundestagswahl dazu mussten die Bürger in Anzing abstimmen. Es ging um die Frage, ob ein landwirtschaftliches Grundstück mit einem neuen …
Bürgerentscheid: Anzing stimmt für Gewerbegebiet

Kommentare