+
Martin Lenz (li.) bei seiner Vereidigung als Gemeinderat mit Bürgermeister Piet Mayr. 

Zornedinger Landwirt Martin Lenz rückt für die Freien Wähler nach

Neuer Gemeinderat will Wohnraum schaffen

Er hat schon Vorstellung von dem, was in der Gemeinde Zorneding besser werden muss. Es fehlt an Wohnraum, sagt Martin Lenz. Dagegen müsse man etwas tun.

Zorneding – Ein wenig nervös war er schon: In der jüngsten Sitzung des Zornedinger Gemeinderats wurde Martin Lenz (Freie Wähler) von Bürgermeister Piet Mayr (CSU) als neues Ratsmitglied vereidigt. Lenz ist der Nachfolger von Ursula Roth, die in der September-Sitzung verabschiedet wurde (wir berichteten).

Nach den Ergebnissen der Kommunalwahl 2014 ist Lenz erster Nachrücker eines freien Gemeinderatssitzes der Freien Wähler. Der Landwirt, der in den nächsten Tagen seinen 31. Geburtstag feiert, ist Mitglied beim Burschenverein Zorneding, bei den Goaßlschnoizern und beim Gewerbeforum. Sein größtes Anliegen für seine künftige Tätigkeit im Gemeinderat: „Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum für junge Leute.“ 

Viele Zornedinger, die etwa in seinem Alter seien und gerne eine Familie gründen würden, täten sich schwer, in ihrer Heimat bezahlbaren Wohnraum zu finden. 

Von Susanne Edelmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wassermangel als Fluchtursache
Eine Trinkwasserversorgung zu bauen ist das Eine. Etwas anderes ist es hingegen, sie zuverlässig, dauerhaft, ergiebig und sicher zu betreiben.
Wassermangel als Fluchtursache
Seine letzte Bürgerversammlung
Dunkelgrauer Trachtenanzug mit Hirschhornknöpfen, an den Janker ist über der linken Brusttasche das Bairer Wappen gesteckt. Ganz still sitzt er da, in sich versunken, …
Seine letzte Bürgerversammlung
Schüler mit den grünen Daumen
Endlich war es soweit! Voller Spannung warteten die Klassen 2a und 2b der Grundschule Ebersberg darauf, ihr selbst angebautes Gemüse zu ernten.
Schüler mit den grünen Daumen
Markt Schwabener Altbürgermeister will die Menschen glücklich machen
Kurz und glücklich: Die neuen Gedichte von Bernhard Winter strahlen positive Kraft aus. Wenn es nach dem Autor geht, sollen sie einfach nur glücklich machen.
Markt Schwabener Altbürgermeister will die Menschen glücklich machen

Kommentare