+
Plötzlich hatte der Autofahrer eine Faust im Gesicht. Danach fuhren Täter und Opfer in verschiedene Richtungen davon.

Um was es bei diesem Streit genau ging, muss die Polizei noch klären

Wildgewordener Autofahrer schlägt zu

  • schließen

Opfer einer Körperverletzung wurde am Freitag gegen 14.50 Uhr ein 51-jähriger Mann in Wolfesing. Ein anderer Autofahrer schlug plötzlich auf ihn ein.

Wolfesing Bereits in Parsdorf war es kurz vorher zwischen den beiden Verkehrsteilnehmern zu einem Kontakt gekommen. Laut Polizeibericht hatte der mutmaßliche Täter sein Fahrzeug, einen roten VW Golf, mitten in der Kreuzung Heimstettener Straße/Gruber Straße stehen gelassen, um das hinter ihm befindliche Fahrzeug des Opfers aufzusuchen und dessen Fahrer zu beschimpfen. Um was es dabei ging, ist offensichtlich noch nicht genau geklärt.

Im weiteren Verlauf trafen die beiden Verkehrsteilnehmer in Wolfesing dann erneut aufeinander. Diesmal befand sich der Täter mit seinem Wagen hinter dem Fahrzeug des Opfers, welcher verkehrsbedingt anhalten musste. „Dies nutzte der Täter, stieg aus und schlug dem Opfer letztlich durch das geöffnete Fenster mitten ins Gesicht“, berichten die Polizeibeamten. Opfer und Schläger seien im Anschluss in verschiedene Richtungen weitergefahren. Bei dem Täter habe es sich um einen 30- bis 35-jährigen, kräftigen Mann mit kurzen Haaren und vielen Tattoos gehandelt.

Mehrere Verkehrsteilnehmer sollen die jeweiligen Vorfälle in Parsdorf und Wolfesing beobachtet haben. Die Polizei Poing bittet deshalb Autofahrer, die die Vorgänge beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer (0 81 21)99 17-0 oder persönlich bei der Dienststelle zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hier wird Freude geteilt
Die „Share-Happiness-Foundation“ der Familie Ofner aus Baldham engagiert sich mit viel Herzblut seit 2014 unter dem Motto „Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt, …
Hier wird Freude geteilt
Vertrauensmann für alle Fragen
Jugendsozialarbeiter Thorsten Gürntke wird von Poings Mittelschülern zu allen möglichen Dingen um Rat gebeten. Von Berufswahl über Mobbing bis hin zum Rauchen aufgeben.
Vertrauensmann für alle Fragen
Ebersberger Geisterhaus verschlingt Unsummen
Auch wenn niemand die Büros benutzt, der Aufzug im Haus muss bewegt werden, um funktionstüchtig zu bleiben. Und auch sonst fallen im weitgehend leer stehenden ehemaligen …
Ebersberger Geisterhaus verschlingt Unsummen
Lernen in der Box
Der Betrieb läuft schon einige Wochen reibungslos. Nun wurden die Schulcontainer am Jahnsportplatz offiziell übergeben.
Lernen in der Box

Kommentare