Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Bei Kanalarbeiten in Zorneding

Arbeiter von Bagger überfahren und schwer verletzt

  • schließen

Zorneding - Bei einem Betriebsunfall bei Straßenbauarbeiten in Zorneding ist am Mittwoch ein Arbeiter schwer verletzt worden. Das teilte die Polizei erst am Donnerstag mit. Der Mann wurde von einem Bagger überfahren.

Derzeit werden in Zorneding Kanalarbeiten an der Oberen Bahnhofstraße durchgeführt. Am Mittwochvormittag, gegen 9.12 Uhr, setzte der 47-jährige Baggerführer einer Firma aus Baden-Württemberg mit seinem Arbeitsgerät zurück und erfasste dabei einen 45-jährigen Arbeiter seiner Firma. Der Arbeiter wurde überfahren und schwer verletzt. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde er mit dem Rettungshubschrauber in ein Münchener Krankenhaus geflogen und musste noch am Abend operiert werden. Der Baggerführer erlitt einen Schock und musste ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Kriminalpolizeiinspektion Erding hat die Ermittlungen zur Unfallursache vor Ort aufgenommen. Angehörige der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft und des Gewerbeaufsichtsamtes waren an der Unfallstelle. Die Baustelle wurde gegen 13.15 Uhr wieder freigegeben.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ihm wurde ein ganzes Zimmer geklaut
Unglaublich! Über Nacht hat ein unbekannter Gast das Zimmer in einem Glonner Hotel ausgeräumt, Schaden: knapp 6000 Euro. Bei der Zeche sind die Gäste im Landkreis …
Ihm wurde ein ganzes Zimmer geklaut
Bayernpartei muss draußen bleiben
Der Ortsverband „Grafinger Land“ der Bayernpartei fühlt sich benachteiligt - von REWE-Supermarktbetreiber Martin Gruber. Dieser bevorzuge die CSU, so der Vorwurf der …
Bayernpartei muss draußen bleiben
Massenhaft Protest gegen Bahnlärm
Die Gemeinde Zorneding hat in den letzten Tagen noch einmal kräftig für eine Teilnahme ihrer Bürger an der Fragebogenaktion des Eisenbahn-Bundesamtes geworben. Mit …
Massenhaft Protest gegen Bahnlärm
Falsche Handwerker betrügen Ebersberger Rentnerin (86)
So dreist! Falsche Handwerker haben eine gutgläubige Rentnerin in Ebersberg um 1000 Euro betrogen. Der Vorfall ereignete sich in der Kampenwandstraße.
Falsche Handwerker betrügen Ebersberger Rentnerin (86)

Kommentare