+
Nachdem sich ein 26-jähriger Metzger aus Haar einen Finger abgeschnitten hatte, wurde in München versucht, ihn ihm wieder anzunähen.

Unfallvorschriften nicht beachtet

Metzger schneidet sich Finger ab

  • schließen

Vielleicht kann der Finger wieder angenäht werden. Jedenfalls wurde er von Kollegen gleich gut gekühlt. In Pöring gab es einen schlimmen Arbeitsunfall. Ein Metzger geriet in die Knochensägemaschine.

Pöring - Der Schreck saß tief bei allen Mitarbeitern eines Discounter-Marktes, als ein 26-jähriger Metzger sich gegen 13 Uhr den Ringfinger der linken Hand bei der Arbeit mit der Knochensägemaschine abschnitt. 

Der 26-jährige, der in Haar im Landkreis München wohnt, hatte den vorgeschriebenen Kettenhandschuh nicht benutzt und wohl einen Augenblick nicht aufgepasst, so dass es zu dem Unglück kam, schildert die Polizei. 

Da der Finger glatt abgetrennt wurde und die Mitarbeiter ihn sofort richtig verpackten und kühlten, hat der Metzger Chancen, dass der Finger wieder angenäht werden kann. Zu diesem Zweck wurde der Verletzte mit einem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen, wo bereits die Vorbereitungen für die sofortige Operation veranlasst worden waren. 

Die Polizei hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Nach derzeitigem Ermittlungstand ist von einem Selbstverschulden auszugehen, was in der Missachtung der Unfallverhütungsvorschriften seitens des Verletzten liegt. „Mit dem Kettenhandschuh hätte das Unglück so nicht geschehen können“, ist sich die Polizei sicher.

Auch interessant: Das hier ist der beste Metzger Europas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Elizabet Larissa aus Parsdorf
Der Mittelpunkt im Leben von Ivana Cabraja und Steluta-Luis Nicolescu aus Parsdorf ist seit dem 10. April die kleine Elizabet Larissa. An diesem Tag hat die zauberhafte …
Elizabet Larissa aus Parsdorf
Nach Diebstahlversuch: Jetzt spricht Söders Maibaum-Retter über die „Tatnacht“
Sie kamen in der Nacht und hatten nur eines im Sinn: Den Maibaum von Ministerpräsidenten Söder klauen. Jetzt schildert der Maibaum-Retter, wie er den Diebstahl der …
Nach Diebstahlversuch: Jetzt spricht Söders Maibaum-Retter über die „Tatnacht“
Neubaugebiet als Filmkulisse
Der Poinger Zauber-  und Seewinkel werden Kulisse für einen Fernsehfilm der ARD. Derzeit sucht das Produktionsteam nach Bewohnern, die ihre Häuser für Dreharbeiten zur …
Neubaugebiet als Filmkulisse
Pflegekind Buarli
Sie mögen sich, sie spielen miteinander, sie lassen sich nicht aus den Augen. In Kirchseeon wird ein kleiner Heidschnucken-Bock von zwei Hunden aufgezogen. Wir haben das …
Pflegekind Buarli

Kommentare