+
Vorfreude: Heidrun Pfefferkorn von der Zornedinger Tafel, AWO-Ortsvorsitzende Elisabeth Nuspl, 2. Bürgermeisterin Bianka Poschenrieder, Jugendpfleger Axel Glienke und Bürgermeister Piet Mayr (von links) beim Behängen des Christbaums.

Zornedinger Weihnachtswunschbaumaktion 

Bedürftigen Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern

Weihnachten steht vor der Tür, und damit in Zorneding wirklich alle Kinder ein Geschenk unter dem Christbaum finden, gibt es die Zornedinger Weihnachtswunschbaumaktion.

Von Susanne Edelmann

Zorneding – Schon seit einigen Tagen steht im Foyer des Rathauses ein Tannenbaum, den die Kinder der ortsansässigen Kindergärten festlich geschmückt haben. An diesem Christbaum hängen zusätzlich 44 kleine Kärtchen, die von der Klasse 7c des Gymnasiums Kirchseeon liebevoll gestaltet wurden.

Auf jedem dieser nummerierten Kärtchen steht der Weihnachtswunsch eines bedürftigen Kindes, den die Zornedinger nun erfüllen können. Das geht ganz leicht: einfach ins Rathaus kommen und einen Wunsch aussuchen.

Neben dem Tannenbaum liegt eine Liste aus, in die der Schenkende seinen Namen, seine Kontaktdaten und die Nummer des ausgesuchten Weihnachtswunsches einträgt. Die meistgenannten Wünsche sind Klassiker wie Puppen, Spielzeugautos, Puzzles, Brettspiele, Lego, Hörspiel-CDs oder Bastelzubehör.

Ist das Geschenk besorgt, bitte unbedingt das Päckchen mit der Nummer des Wunschkärtchens versehen und bis zum 19. Dezember im Rathaus beim Jugendpfleger Axel Glienke abgeben. Dies ist zu den üblichen Geschäftszeiten der Gemeindeverwaltung möglich: Montag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 12 Uhr, mittwochs zusätzlich von 15 bis 18 Uhr, am Dienstag und Donnerstag von 7.30 bis 12 Uhr. Zudem ist es möglich, das Geschenk am Dienstag, 19. Dezember um 18 Uhr zum festgelegten Fototermin ins Rathaus zu bringen.

Kurz vor dem Weihnachtsfest werden die Geschenke dann zuverlässig an die Familien weitergeleitet. So liegen sie an Heiligabend als Überraschung unter dem Christbaum, und die Anonymität der Kinder bleibt sicher gewahrt. „Dank Ihrer Hilfe und Ihrer großzügigen Spende zaubern wir auch 2017 allen bedürftigen Kindern aus Zornedinger Familien am Heiligen Abend ein Lächeln ins Gesicht!“, appellieren die Organisatoren.

Für weitere Fragen

und genauere Informationen stehen Axel Glienke, Telefon (0151) 15135915), und die 2. Bürgermeisterin Bianka Poschenrieder, Telefon (08106) 20236, zur Verfügung.

Susanne Edelmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Starke Arme, starke Nerven
Samstagfrüh um Acht hat sich Alexander Fischl aus Poing für zwei Wochen aus dem normalen Leben verabschiedet. Er ist einer von mehreren Hundert Wiesn-Bedienungen. Sein …
Starke Arme, starke Nerven
Bunt, phantasievoll, schön
Ungewöhnliche Bilder, Kunstwerke und Lichtinstallationen gab es bei der „Kurzen Nacht der Street, Urban & Land Art“ in Poing.
Bunt, phantasievoll, schön
Zwei Afrikanerinnen in der S2 attackiert: Mutige Zeugen gehen dazwischen und beschützen sie
Zu einem möglicherweise rassistischen Angriff kam es am Sonntagmorgen in der S2. Mitreisende gingen dazwischen und verhinderten Schlimmeres.
Zwei Afrikanerinnen in der S2 attackiert: Mutige Zeugen gehen dazwischen und beschützen sie
100 Prozent Bürgermeister, aber nicht mehr
Nach längerer Krankheit nimmt Markt Schwabens Bürgermeister Georg Hohmann am Montag seinen Dienst wieder auf.
100 Prozent Bürgermeister, aber nicht mehr

Kommentare