1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Zorneding

Schreinergesellen top: Nachwuchswettbewerb „Die gute Form“ entschieden

Erstellt:

Von: Sabine Heine

Kommentare

Welches ist die beste gute Form? Jury und Gastgeber bei der Arbeit (v.l.): Vorjahressiegerin Eva Schmitt, Arthur Böttcher (Ausbildungsleiter St. Zeno), Andreas Stable (Stellvertretender Obermeister), Oliver Brandhuber (Raiba), Obermeister Johann Wieser, Martin Vilgertshofer (Bezirksvorsitzender Fachverband Oberbayern), Martin Heimgreiter (Kreishandwerksmeister Miesbach) und Sabine Heine (Ebersberger Zeitung).
Welches ist die beste gute Form? Jury und Gastgeber bei der Arbeit (v.l.): Vorjahressiegerin Eva Schmitt, Arthur Böttcher (Ausbildungsleiter St. Zeno), Andreas Stable (Stellvertretender Obermeister), Oliver Brandhuber (Raiba), Obermeister Johann Wieser, Martin Vilgertshofer (Bezirksvorsitzender Fachverband Oberbayern), Martin Heimgreiter (Kreishandwerksmeister Miesbach) und Sabine Heine (Ebersberger Zeitung). © Stefan Rossmann

Schlichte Eleganz – auf diesen Nenner lassen sich die Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs der frisch gebackenen Schreinergesellen bringen. Die Beiträge sind noch vier Wochen in Zorneding ausgestellt.

Landkreis/Zorneding – Der Wettbewerb „Die gute Form“ zeichnet seit vielen Jahren nicht das ja bereits bewiesene technische Können aus, sondern die ästhetische Gestaltung, das Form- und Materialgefühl der jungen Handwerkerinnen und Handwerker.

In diesem Jahr standen acht Gesellenstücke zur Auswahl. Auch heuer war die Jury relativ schnell einig. Die formschönste Arbeit des Gesellenjahrgangs 2022 im Landkreis ist ein Hutschrank aus Rüsterholz und stammt von Valentin Kriegenhofer aus der Schreinerei Reim in Anzing. Der zweite Platz geht an Jonas Glashauser von Holzdesign Huber aus Landsham, für ein Sideboard, ebenfalls aus Rüster, aber mit farblich passenden MDF-Platten. Den 3. Platz erreichte Florian Obermair, auch von der Schreinerei Reim, mit einem eleganten, schwebenden Sideboard aus Kirschbaumholz.

Die drei ausgezeichneten Möbel sowie auch die anderen – einige auch außer Konkurrenz – sind in den kommenden vier Wochen in der Raiffeisenbank in Zorneding ausgestellt. Hausherr Oliver Brandhuber freut sich, wieder Gastgeber für die Schreiner zu sein – und auf viele Besucher, die den Publikumspreis gewinnen können.  

Ebersberg-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Ebersberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Ebersberg – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare