Schwerer Unfall in Zorneding

Aßlinger (24) hat gleich mehrere Schutzengel

  • schließen

Gleich mehrere Schutzengel waren für einen Aßlinger (24) bei einem Unfall in Zorneding im Einsatz. Das zumindest glaubt die Polizei Poing, die an der Unglücksstelle war.

Gegen 17.30 Uhr befuhr ein 39-jähriger Wasserburger am MIttwoch mit seinem Pkw die B 304 von München Richtung Eglharting. Da sich der Verkehr zwischen Zorneding-Ost und -Mitte staute, entschloss sich der Wasserburger auf der B304 zu wenden. Gerade als er zum Wendevorgang angesetzt hatte, überholte ein Motorradfahrer den in Richtung Eglharting stockenden Verkehr und krachte in die Fahrertüre des wendenden Pkw.

Durch den Zusammenstoß wurde der Motorradfahrer in den angrenzenden Grünstreifen geschleudert. Doch der 24-jährige Aßlinger hatte scheinbar mehrere Schutzengel. Derzeit ist nämlich noch nicht bekannt, ob er durch den Unfall überhaupt Verletzungen davon getragen hat. Vorsorglich wurde er jedoch mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Der Pkw-Fahrer erlitt keine Verletzungen.

Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die B 304 für ca. 30 min voll gesperrt werden. Durch die Feuerwehr Zorneding wurde eine Umleitung eingerichtet. Hierdurch kam es zu verstärktem Verkehrsaufkommen in und um die Gemeinde Zorneding.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Laute Grüße aus dem „Kessel“
Alkohol trinken, lärmen, aufdringlich betteln, Übernachten oder Feuer machen. Das ist künftig auf Vaterstettens Straßen, Plätzen und anderen öffentlichen Verkehrsflächen …
Laute Grüße aus dem „Kessel“
Freiwilliger Balance-Akt
Was früher „Trimm-dich-Pfad“ hieß, nennt sich heute „Fitness-Parcours“. An verschiedenen Geräten Ausdauer und Kraft trainieren kann man jetzt auch in Poing.
Freiwilliger Balance-Akt
Ebersberg hat Angst vor neuer Klinik
Für die Klinikneugründung in Kirchheim (Lk. München) geht es jetzt um alles. 2,5 Jahre haben sich die Befürworter für eine Vorzeigeklinik engagiert, die vor allem den …
Ebersberg hat Angst vor neuer Klinik
Irre: 20-Jährige aus Ebersberg verwandelt sich zum Po-Wunder
Eine 20-Jährige war unzufrieden mit ihrem Körper und meldete sich im Fitnessstudio an. Heute sind viele Frauen neidisch auf die einst pummelige Frau aus dem Landkreis …
Irre: 20-Jährige aus Ebersberg verwandelt sich zum Po-Wunder

Kommentare