1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Zorneding

Nach Sturz mit dem Fahrrad auf der Straße eingeschlafen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein 19-jähriger Schüler war nach reichlich Alkoholkonsum in Zorneding mit dem Fahrrad gestürzt und an der Unfallstelle eingeschlafen.
Ein 19-jähriger Schüler war nach reichlich Alkoholkonsum in Zorneding mit dem Fahrrad gestürzt und an der Unfallstelle eingeschlafen. © Symbolbild: picture alliance/dpa / Jens Büttner

Er war sogar zum Rad fahren zu betrunken und schlief nach einem Sturz einfach ein. Einen ungewöhnlichen Unfall musste die Polizei Poing am Wochenende aufnehmen.

Zorneding – In der Nacht auf Samstag war ein 19 Jahre alter Schüler mit seinem Fahrrad von der Herzog-Albrecht-Straße westlich in die Birkenstraße in Zorneding eingebogen. Hierbei kam es wohl zum alleinbeteiligten Sturz, teilten die Beamten mit.

Auf dem Rücken liegend geschnarcht

Der Schüler wurde von zwei Zeugen auf dem Rücken liegend und schnarchend aufgefunden. Die Zeugen informierten sofort den Rettungsdienst, welcher vor Ort die Erstversorgung übernahm. Anschließend führte eine Streife der Polizeiinspektion Poing einen Atemalkoholtest durch. Bei diesem wurde der Wert von 1,6 Promille überschritten. Hier geht der Gesetzgeber bei Fahrradfahrern von absoluter Fahruntüchtigkeit aus.

Freiwillig in die Kreisklinik

Nach kurzer Verhandlung mit Polizei und Rettungsdienst fuhr der 19-Jährige schließlich freiwillig mit ins Krankenhaus Ebersberg für weitere medizinische Untersuchungen und zu einer Blutentnahme zur Bestimmung der tatsächlichen Alkoholkonzentration im Blut.

Prellungen und Schürfwunden

Der Schüler prellte sich bei dem Fahrradsturz die Schulter und zog sich kleinere Schürfwunden an den Unterarmen zu. Nach erfolgter Behandlung wurde er durch die Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Poing nach Hause gebracht. Er muss sich nun wegen eines Vergehens der Trunkenheit im Verkehr verantworten.  ez

Ebersberg-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Ebersberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Ebersberg – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Ein E-Bike-Fahrer hat im August 2020 in Kirchseeon ein Kind vom Rad gerammt. Doch statt sich zu entschuldigen, ließ er die Situation weiter eskalieren. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Auch interessant

Kommentare