+
Sie reden nicht nur, sie handeln: Sieglinde Kornek-Peters und Gerhard Wolf fahren Packerl aus und bringen Seniorenzum Geldautomaten.

Großartiger ehrenamtlicher Einsatz

Weil die Agentur zu ist: Diese Senioren sind die Zornedinger Post

  • schließen

Zorneding hat derzeit keine Postagentur. Ein Riesenproblem! Doch zwei Senioren übernehmen „Packerldienst“ und Fahrten zum Geldautomaten.

Zorneding – Sieglinde Kornek-Peters (68) vom Zornedinger Seniorenbeirat fährt Päckchen aus. Gerhard Wolf (72), Vorsitzender des Fördervereins Sport und Kultur, bringt Senioren zum Geldautomaten nach Baldham. Keine Frage: Die „neue Zornedinger Post“ ist sehr mobil. Geboren wurde sie aus der Not heraus.

Die Postagentur im Birkenhof in den Räumen von „Steffis Schreibwaren“ wurde geschlossen – ein Riesenproblem vor allem für ältere Menschen. Der Post scheint das egal zu sein, nicht aber den beiden Zornedinger Senioren, die jetzt die Arbeit des Gelben Riesen machen – ehrenamtlich!

Päckchen nach Eglharting

Kornek-Peters fährt zweimal wöchentlich Päckchen und Pakete nach Eglharting zur dortigen Postagentur. Die ist noch bis Mitte Dezember in der Gärtnerei Urgibl. Ab 9. Dezember ist der neue Standort im Edeka-Markt am Westring. Die Öffnungstage überschneiden sich, sodass der Service ohne Unterbrechung gewährleistet ist.

In Zorneding können frankierte Sendungen montags und donnerstags von 9 bis 10 Uhr im Rathaus abgegeben werden. Außerhalb dieser Zeiten werden im Rathaus keine Pakete angenommen. Von 10.15 bis 10.45 Uhr ist ebenfalls montags und donnerstags Sieglinde Kornek-Peters bei der Feuerwehr in Pöring zu erreichen. „Wir wolen auch hier etwas anbieten für Mitbürger, die nur schwer nach Zorneding kommen.“

Service läuft bis 19. Dezember

Die Dienstleistung soll vor allem Senioren und Personen ohne Auto zugute kommen und wird bis zum 19. Dezember angeboten. Kornek-Peters übernimmt den Transport ehrenamtlich und haftet nicht für den Verlust der Sendungen auf dem Postweg. Angeboten werden auch Briefmarken für alle gängigen Briefe und Päckchen und Pakete bis fünf Kilogramm. „Am Anfang war das Interesse noch gering“, erzählt Kornek-Peters. Das Angebot müsse erst noch bekannter werden.

Ein weiterer Anlaufpunkt ist das Service-Büro am Herzogplatz 19. Dort gibt es zu den Öffnungszeiten Montag bis Freitag von zehn bis 17 Uhr Post-Service vom Briefmarkenverkauf über Frankierservice, Annahme von Päckchen oder Abholen von Päckchen in den Nachbarorten, jeweils mit einer Vollmacht der „Kunden“. Verantwortlich ist Gerhard Wolf. Weil mit der Schließung der Poststelle Birkenhof auch der Geldautomat der Postbank abgebaut wurde, nimmt nach Absprache Wolf „Kunden“ mit zur Postbank nach Baldham. „Ich nutze die Zeit dann, um Briefmarken einzukaufen“, sagt er.

Kaffee gibt es auch

In den Räumen am Herzogplatz könne zu den Öffnungszeiten jeder vorbei kommen, auch ohne Anmeldung. „Kaffee gibt es auch“, so Wolf. „Wir machen das aber nur so, lange, bis die Agentur an einem neuen Standort wieder öffnet.“ Langfristig könnte das Büro diesen Service nicht aufrecht erhalten. „Dazu haben wir nicht die personellen Resourcen“, erklärt Wolf.

Lesen Sie auch: Bundestagsabgeordneter meldet Erfolg gegen nasse Füße

Wann die Postagentur an einem neuen Standort in Zorneding wieder eröffnet, ist noch nicht bekannt. Bei der Post gibt man sich zuversichtlich. „Wir stehen in Verhandlungen“, heißt es.

Auch interessant: Vater und Sohn bei Frontalaufprall schwer verletzt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Foto bewegt ganz Ebersberg: Wie Feuerwehrmann Sven Lagreze das Großfeuer erlebte
Das Bild von dem erschöpften Feuerwehrmann hat die Menschen berührt. Wir waren mit dem Ebersberger einen Tag nach dem schlimmen Brand noch einmal am Einsatzort.
Foto bewegt ganz Ebersberg: Wie Feuerwehrmann Sven Lagreze das Großfeuer erlebte
Wohnhaus in Flammen - 100 Helfer kämpfen gegen Brand - Feuerwehrmann verletzt - Video
Großbrand im Zentrum von Ebersberg: In der Eberhardstraße stand das Haus der Glaserei Mascher im Vollbrand. Rund 100 Feuerwehrkräfte sind im Einsatz. Die Rauchschwaden …
Wohnhaus in Flammen - 100 Helfer kämpfen gegen Brand - Feuerwehrmann verletzt - Video
Aßlinger Gemeinderat einig: Wir lehnen Gewerbehof ab
Keine Zustimmung für das Mammutprojekt Gewerbehof in Lorenzenberg! Da war sich der Aßlinger Gemeinderat einig. Die Pläne widersprechen dem Bebauungsplan diametral.
Aßlinger Gemeinderat einig: Wir lehnen Gewerbehof ab
SPD Zorneding: Antwort auf „zukunftvergessene Politik“
Bianka Poschenrieder ist nun auch offiziell Bürgermeisterkandidatin in Zorneding.
SPD Zorneding: Antwort auf „zukunftvergessene Politik“

Kommentare