+
Kamelle! Wie im Fasching, nur mit Geld. Ein Zornedinger schmeißt Geld und Drogen aus seinem Fenster, doch die Polizei findet die Sachen. 

Sie dachten er sei nur Graffitysprayer

Blöde Idee: Polizei überrascht Drogendealer - der schmeißt Beweise aus dem Fenster

  • schließen
  • Christoph Hollender
    Christoph Hollender
    schließen

Ein junger Zornedinger wurde zu Hause von der Bundespolizei überrascht. Um Spuren zu verwischen, entschied sich der 24-Jährige für eine ungewöhnliche Handlung - jedoch erfolglos.

Überraschung! Ein 24-jährigen Zornedinger schaute nicht schlecht, als am vergangenen Mittwoch plötzlich die Bundespolizei vor seiner Haustüre stand. Und auch die Beamten hatten mit dem weiteren Verlauf ihres Besuchs so sicher nicht gerechnet.

Drogen im Spiel

Marihuana im Garten. 

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord schreibt, war ursprünglich nur wegen diverser Graffitistraftaten gegen den Auszubildenden ermittelt worden. Als die Polizei dann jedoch vor seiner Tür stand, wurde der 24-Jährige sofort ein Fall für die Rauschgiftermittler der Kriminalpolizei Erding. Noch bevor die eingesetzten Beamten zur Durchsuchung die Wohnung betreten konnten, versuchte dieser sich dilettantisch diverser Beweismittel zu entledigen. 

Er warf kurzer Hand ein Einweckglas, gefüllt mit Marihuana und Kokain sowie mehrere tausend Euro Bargeld aus dem Fenster. In einem Rucksack im Schlafzimmer konnten die Beamten ebenfalls Marihuana sicherstellen.

Betäubungsmittel in nicht geringer Menge

Nach Auffinden dieser Beweismittel wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Besitzes und unerlaubten Handels von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge eingeleitet, so die Polizei. Auch die Drogen und das Bargeld, welches aus dem Fenster geflogen war, konnten sichergestellt werden.

Lesen Sie auch

Junge Mutter (22) tot aufgefunden - Verdacht auf Gewaltverbrechen

Tier-Drama in Starnberg: „Rox“ in Kälte und Dunkelheit am Tierheim ausgesetzt

Schwerer Unfall zwischen Skilehrer und Schüler (10) - Kind muss mit Hubschrauber in Klinik

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Nach schrecklichem Frontal-Zusammenstoß: Feuerwehr zollt Ersthelferin den größten Respekt
Die Feuerwehr Grafing hat sich bei einer unbekannten Frau bedankt, die durch ihr vorbildliches Verhalten nach einem schlimmen Unfall womöglich Menschenleben gerettet hat.
Nach schrecklichem Frontal-Zusammenstoß: Feuerwehr zollt Ersthelferin den größten Respekt
Hohenlinden: Bürgerliche nominieren Gemeinderatskandidaten
Die Hohenlindener Wählergruppe „Die Bürgerlichen“ hat ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl im März nominiert - aber noch keinen Bürgermeisterkandidaten.
Hohenlinden: Bürgerliche nominieren Gemeinderatskandidaten
Poinger Heimatfilm ganz ohne Kitsch
Was in Poing alles geboten ist, welche Menschen hier leben und was man alles erleben kann, das zeigt der Film „Geh mal raus!“. Der wird am Sonntag erstmals gezeigt. 
Poinger Heimatfilm ganz ohne Kitsch

Kommentare