„Rassistische Äußerungen“

Boher zum Rücktritt aufgefordert

  • schließen

Zorneding - Der Druck auf die Zornedinger Gemeinderätin Sylvia Boher wächst. Jetzt forderte der stv. Landrat Martin Esterl sie zum Rücktritt vom Gemeinderatsmandat auf.

Die Zornedinger CSU-Ortsvorsitzende war nach fremdenfeindlichen Äußerungen zurückgetreten, hatte jedoch ihr Gemeinderatsmandat behalten. Jetzt fordert sie der stellvertretende Landrat und ehemalige Glonner Bürgermeister Martin Esterl (SPD) auf: „Stellen Sie endlich ihren Sitz im Gemeinderat zur Verfügung. Sie würden ihrer Heimatgemeinde damit einen Dienst erweisen, nachdem Sie ihr solchen Schaden zugefügt haben.“ Damit meine er nicht, dass Boher die Morddrohungen gegen den katholischen Ortspfarrer direkt zu verantworten habe, so Esterl. Boher habe durch rassistischen Äußerungen aber entscheidend zu einer Atmosphäre beigetragen, in der solche Exzesse möglich würden.

„Damit haben Sie das Vertrauen vieler Bürger, die sie in den Gemeinderat gewählt haben, verspielt“, so Esterl. Boher diskreditiere als Mitglied des CSU-Kreisvorstandes zudem alle anderen Mitglieder des Gremiums, auch Landrat Robert Niedergesäß.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Junge Flüchtlinge schaffen Probezeit
Kirchseeon - Zwei Projekte, um jugendlichen Flüchtlingen, die meist ohne Angehörige unterwegs waren, eine Ausbildung zu ermöglichen, laufen aktuell im Landkreis …
Junge Flüchtlinge schaffen Probezeit
Aldi darf, Norma nicht
Vaterstetten - Weil die Bebauungspläne unterschiedlich sind, behandelt die Gemeinde die nebeneinander liegenden Discounter Aldi und Norma auch ungleich. Der eine darf …
Aldi darf, Norma nicht
Offene Ganztagsbetreuung kommt
Hohenlinden/Forstern - Die Mittelschule Forstern will zum kommenden Schuljahr die Offene Ganztagsschule einführen. Das Projekt steht und fällt mit dem Interesse der …
Offene Ganztagsbetreuung kommt
Felizitas aus Anzing
Da strahlen sie, die frisch gebackenen Eltern, sie können ihr Glück kaum fassen. Deshalb haben Karin und Ludwig Ostermair aus Anzing ihr erstes Kind auch Felizitas …
Felizitas aus Anzing

Kommentare