+
Betrunkene Bauarbeiter legten in Zorneding feuer. Sie setzten eine Hecke in Brand.

Aufmerksame Nachbarn verhindern Schlimmeres

Betrunkene Bauarbeiter legen Feuer

  • schließen

Aufmerksame Nachbarn haben in dieser Nacht wohl ein größeres Feuer verhindert. Sie alarmierten sofort die Polizei.  

Zorneding - Immer wieder kommt es laut Auskunft von Anliegern im Umfeld einer Zornedinger Pension zu Vorfällen. In der Nacht von Donnerstag auf  Freitag wurden jetzt zwei polnische Bürger (17 und 22 Jahre alt) in der Anton-Grandauer-Straße beobachtet, wie sie eine Hecke bzw. den davor befindlichen Gartenzaun in Brand setzten. „Von Zeugen konnte das Feuer schnell gelöscht und dadurch Schlimmeres verhindert werden“, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Außerdem hatten die Polen Pflanzen aus Pflanzkübeln herausgerissen und diese auf ein geparktes Auto geworfen. Die beiden Betrunkenen platzierten einen Bohrer unter einem Autoreifen und hoben einen Gullideckel aus. „Zum Glück ist keinerlei Personenschaden, sondern lediglich Sachschaden in Höhe von 500 Euro entstanden“, so die Polizei.

Die Bauarbeiter konnten dank der Aufmerksamkeit von Zeugen identifiziert und vorläufig festgenommen werden. Warum sie ihrer Zerstörungswut freien lauf gelassen hatten, konnte von den Ermittlern nicht geklärt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine wunderbare Idee
Am Wochenende ist die Jahresausstellung der Poinger Galerie. Dahinter steckt eine wunderbare Idee. 
Eine wunderbare Idee
Reifenstecher an Tankstelle
Vandalen haben an der OMV-Tankstelle in Poing zwei Autos demoliert. Schaden: 20.000 Euro.
Reifenstecher an Tankstelle
Bürokratiewahnsinn: Juristen in der Schulküche
Gesund sollte es sein und günstig: das Essen in der Mensa.  Eine entscheidende Zutat macht es schwer verdaulich, nämlich das Vergaberecht.
Bürokratiewahnsinn: Juristen in der Schulküche
Ludwig aus Zorneding
Ab sofort die Nummer 1 ist der kleine Ludwig, das erste Kind von Silke und Heiko Brödenfeld aus Zorneding. Der aufgeweckte Bursche hat am 14. März in der Kreisklinik …
Ludwig aus Zorneding

Kommentare