+
Die Alte Posthalterei in Zorneding. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.

In interaktive Karte alle zu finden

Behörde veröffentlicht neue Liste: Zorneding hat 35 Denkmäler - die wichtigsten im Überblick

Das Landesamt für Denkmalschutz hat seine Liste aktualisiert. Und siehe da: Zorneding verfügt über 35 Sehenswürdigkeiten. Glauben Sie nicht? Hier der Link zum Denkmal-Atlas.

Zorneding – Seit 1973 führt das Bayerische Landesamt für Denkmalschutz eine Denkmalliste, in der alle bekannten Denkmäler Bayerns eingetragen sind. Diese Liste wird regelmäßig aktualisiert. So bekam der Gemeinderat Zorneding nun einen neuen Überblick über alle Bau- und Bodendenkmäler im Gemeindegebiet. 

Die Liste ist beachtlich: Insgesamt 19 Baudenkmäler sind darin aufgeführt, dazu kommen 16 Bodendenkmäler. Zu letzteren gehören vor allem Grabhügel und Reihengräber aus frühgeschichtlicher Zeit, von denen heute nicht mehr allzu viel zu sehen ist.

Deutlich besser kann man die Baudenkmäler bewundern. Hier sind zunächst etliche Sakralbauten zu nennen, nämlich die Kirche Sankt Martin in Zorneding und die Filialkirche Sankt Georg in Pöring, die Wegkapelle, auch Neuwirtskapelle genannt, in Zorneding, die Marienkapelle in Ingelsberg und die Feldkapelle „Zum gegeißelten Heiland in der Wies“ in Wolfesing. 

Auch ein Bildstock am Feldkreuz im Zornedinger Feld und das Zornedinger Pfarrhaus von 1802 gehören zu dieser Kategorie. Und natürlich die Antoniuskapelle von 1683, Zornedings ältestes erhaltenes Gebäude.

Drei Denkmäler stehen ebenfalls in der Liste: Das Kriegerdenkmal in der Anton-Grandauer-Straße und das Denkmal für König Ludwig II. und die Kriegsgefallenen von 1866 und 1870/71 an der Bucher Straße sowie das Denkmal zur Erinnerung an die Einrichtung der Zornedinger Wasserleitung am Schmiedweg. 

Baudenkmäler in Zorneding - die Liste ist länger, als man glaubt

Etwas länger ist die Liste der unter Denkmalschutz stehenden Gebäude in der Gemeinde: Dazu gehören unter anderem die Alte Posthalterei samt Nebengebäude in Zorneding, das Stadel an der Burgstraße und vier ehemalige Bauernhäuser an der Wasserburger Landstraße und der Münchner Straße sowie ein Wohnhaus an der Bucher Straße. 

Vor allem eines der denkmalgeschützten Häuser an der Münchner Straße macht der Gemeinde aber derzeit Sorgen: Es ist akut einsturzgefährdet und muss gestützt werden. Durch das Landratsamt wurden Sicherungsmaßnahmen an der Straße angeordnet, die den Verkehr an dieser Stelle einschränken. 

Ob es für das Haus einen Sanierungsplan gibt, ist nicht bekannt. „Wir stochern da etwas im Dunkeln“, musste Bürgermeister Piet Mayr einräumen, denn das Gebäude befindet sich in Privatbesitz.

Spannend: Finden Sie hier den interaktiven bayerischen Denkmalatlas

Die komplette Liste der Denkmäler soll demnächst auf der Homepage der Gemeinde Zorneding veröffentlicht werden. Mindestens so spannend: Der interaktive bayerische Denkmal-Atlas, auf dem alle Denkmäler verzeichnet sind. Einfach im Suchfeld nach Zorneding suchen und entdecken!

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare