1. Startseite
  2. Lokales
  3. Regionen

Erding Baskets: Starkes Rumpfteam begeistert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Altenerding - Mit dem 104:72-Sieg in Nördlingen haben die Erding Baskets einen wichtigen Schritt in Richtung Aufstieg getan.

„Da haben wir auch ein bisschen Glück gehabt“, gab Headcoach Robby Scheinberg nach dem erfolgreichen Oberliga-Gastspiel am Sonntagabend beim TSV Nördlingen zu. Zwei sehr gute Spieler der Gastgeber waren nämlich wider Erwarten nicht aufgelaufen.

Vor vollem Haus legten die Semptstädter einen Blitzstart hin. US-Boy Phil Givens drehte auf und verhalf seiner Mannschaft zum klaren Etappensieg im ersten Viertel. Hinten konnte sich Scheinberg auf eine solide Verteidigung verlassen. Der temperamentvolle Trainer sah keinen Anlass für einen seiner berüchtigten Wutausbrüche. Im Gegenteil: Angesichts vieler Fastbreaks, die die Mannschaft auch „sehr gut“ abgeschlossen habe, war er voll des Lobes.

Seine Handschrift ist unverkennbar. Hatte Erding noch in der ersten Saisonhälfte hauptsächlich auf seine Defensive gebaut, funktioniert das Umschalten in den Angriff mittlerweile immer besser. So steuerte Igor Jurakic 25 Punkte zum Sieg bei. Die Erdinger rissen auch die zweite Hälfte an sich (58:32). Das war allerdings kein Selbstläufer. Denn auch sie waren geschwächt angereist. Nur acht Spieler hatten sich auf den Weg nach Nördlingen gemacht, kurzfristig war noch Nordin Trobradovic ausgefallen.

Im dritten Viertel mussten die Baskets diesem Umstand Tribut zollen. Ein kleiner konditioneller Einbruch gab den starken Giants nochmals die Möglichkeit, sich aufzubäumen und das dritte Viertel verdient zu gewinnen. Doch trotz aller Mühen: Die Erdinger gaben den Sieg nicht mehr aus der Hand. Ein Endspurt machte das 104:72 perfekt. (mx)

Auch interessant

Kommentare