Füllhorn ausgeschüttet: Vertreter von Vereinen und Organisationen freuen sich über die Spenden. Foto: Huber

RVB Isen-Sempt

33.000 Euro für 60 Vereine und Organisationen

Isen – Seit vielen Jahren unterstützt die Raiffeisen-Volksbank Isen-Sempt (RVB) mit der Ausschüttung der Gewinnsparerlöse gemeinnützige und soziale Projekte in der Region. Ab diesem Jahr will man zusätzlich neue Wege gehen.

In seiner Rede vor den Vertretern der rund 60 Einrichtungen und Organisationen, die diesmal bedacht wurden, stellte Aufsichtsratsmitglied Friedrich Ziller den innovativen Weg der Spendenbeschaffung vor, den die Bank künftig einschlagen wird. Crowdfunding, so der Fachbegriff, der sich aus den englischen Begriffen Crowd (Menge) und Funding (Finanzierung) zusammensetzt, korrespondiere perfekt mit der genossenschaftlichen Idee „Was einer nicht schafft, das erreichen viele“. Denn auch beim Crowdfunding gehe es um Projekte, die nur durch die Unterstützung vieler umgesetzt werden können.

Konkret sieht das so aus, dass regionale Projekte auf der bundesweiten Plattform www.viele-schaffen-mehr. de vorgestellt werden können. Das Besondere dabei: Auf jeden gespendeten Betrag, der über die Plattform generiert wird, legt die RVB Isen-Sempt noch einmal 20 Prozent oben drauf. In Bayern ist die RVB Isen-Sempt, die ihren Sitz in Isen hat, die zweite Raiffeisen-Volksbank, die sich an der dem modernen Spendenprojekt beteiligt. Bundesweit, so führte Ziller aus, wurden auf den Plattformen von über 30 Genossenschaftsbanken bereits 461 Projekte finanziert und dabei mehr als 1,8 Millionen Euro an privaten Spendengeldern eingesammelt.

„Diese Erfolgsgeschichte möchten wir gerne mit Ihnen, den Vereinen und Organisationen hier in unserer Region, fortschreiben“, sagte der Aufsichtsrat. Ende Januar will die Bank das neue Projekt, das sie nicht nur finanziell, sondern auch durch konkrete Hilfestellung bei der Durchführung unterstützt, allen Interessierten vorstellen.

Gefreut über eine kräftige Finanzspritze haben sich bereits rund 60 Einrichtungen, die im Geschäftsbereich der Bank beheimatet sind. Möglich gemacht wurde die höchst willkommene Unterstützung in Höhe von insgesamt 33 000 Euro durch die rund 11 000 Gewinnsparlose, mit denen die Kunden der RVB Isen-Sempt nicht nur selbst ein Guthaben ansparen, sondern auch soziale und gemeinnützige Projekte in der Region fördern.

Spendenempfänger 2015

Kindergärten und Kindertagesstätten: Anzing, Buch, Forstern, Forstinning, Hohenlinden, Hörlkofen, Isen, Lengdorf, Pastetten, Walpertskirchen, Wörth.

Schulen: GS Anzing, GS Forstinning, GS/MS Forstern, GS/MS Hohenlinden, GS/MS Isen, GS Lengdorf, GS Pastetten, GS Walpertskirchen, GS/MS Wörth.

Pfarrämter: Buch (kath.), Isen (kath.), Haag (ev.).

Sonstige Einrichtungen und Vereine: Pfadfinder Nemeta, Hörlkofen, Volksbildungswerk Forstern, Skiclub Bockhorn, Maibaumfreunde Wörth, Theaterverein Buch, Veteranen- und Reservistenverein Forstinning, Trike Club Gamsige Isar Triker, Arbeitskreis für Heimatpflege und Kultur Isen, Förderverein Anzinger Löwen, Anzinger Initiative, Singkreis Forstern.

Sportvereine: Tennisclub Anzing, FC Forstern, SV Hohenlinden, FC Lengdorf, SV Walpertskirchen SV Anzing.

Freiwillige Feuerwehren: Buch, Forstinning, Isen, Pastetten, St. Wolfgang, Walpertskirchen.  ahu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Preis für das Urgestein
Erding – Er ist ein solches Urgestein im Verein, dass man ihn fast schon als Fossil bezeichnen müsste: Rudi Koller aus Bockhorn (60) ist der neue Archäologiepreisträger …
Preis für das Urgestein
Lehrer bringen Schüler in Bewegung
Erding – Gesunde Snacks und regelmäßige Bewegungseinheiten zwischen den Schulstunden: Das bedeutet eine gesunde Lebensweise für Lehrer und Schüler am …
Lehrer bringen Schüler in Bewegung
Autoschieber fährt für 27 Monate ein
Landshut – Mit einer betrügerischen Masche hat ein 56-jähriger Brite am Münchner Flughafen zwei Luxusautos angemietet und ins Ausland verschoben. Dafür muss der Mann ins …
Autoschieber fährt für 27 Monate ein
Tempo 30 im Ortskern
Bockhorn – Im Ortskern von Bockhorn wird demnächst Tempo 30 gelten.
Tempo 30 im Ortskern

Kommentare