Fünf Kilometer langer Stau im Berufsverkehr

A94: Lkw fängt Feuer

  • schließen

In Geduld üben mussten sich die Pendler am frühen Montagmorgen auf der Autobahn A 94 München-Passau, nachdem gegen 5.25 Uhr ein Lastwagen Feuer gefangen hatte.

Die Autobahnpolizei Hohenbrunn teilt mit, dass der Münchner Lkw zwischen den Anschlussstellen Flughafentangente und Parsdorf einen technischen Defekt hatte, der in einem Feuer mündete. Der Fahrer stoppte sein Gefährt auf dem Standstreifen, die Feuerwehren Poing, Neufarn und Parsdorf-Hergolding rückten an. Für die Löscharbeiten musste die Richtungsfahrbahn Passau komplett gesperrt werden. Rasch baute sich ein etwa fünf Kilometer langer Stau auf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer
Eine Verkettung unglücklicher Umstände hat am Montag zu einem Unfall auf dem Parkplatz der Aldi-Filiale an der Alten Römerstraße geführt.
19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer
Giftgrüne Flüssigkeit im Rückhaltebecken
Ein Missverständnis hat am Montagabend in Dorfen zu einem Einsatz für Feuerwehr und Polizei Dorfen sowie das Wasserwirtschaftsamt München geführt.
Giftgrüne Flüssigkeit im Rückhaltebecken
Der Vorsitz bleibt in der Familie
Helmut Scherzl verabschiedet sich nach 31 Jahren als Schützenmeister bei Hubertus-Eichenried
Der Vorsitz bleibt in der Familie
Nur noch ein Eingang offen
Viele Eltern sorgen sich, dass jeder unbemerkt in die Schule Finsing hinein könne. Der Schulverband reagiert darauf mit einem Sicherheitskonzept.
Nur noch ein Eingang offen

Kommentare