+
Riesig ist die Baugrube zwischen Herzogstandstraße und S-Bahn: Dort entstehen 60 Eigentumswohnungen. Zwei Drittel von ihnen sind seniorengerecht und barrierefrei. 

Anlage an Herzogstandstrasse 

60 neue Wohnungen in Altenerding-Süd

  • schließen

Die Baugrube ist schon ausgehoben. Zwei Kräne stehen bereit. An der südlichen Herzogstandstraße in Altenerding wird wieder gebaut. 

Altenerding– Die Baugrube ist schon ausgehoben. Zwei Kräne stehen bereit. An der südlichen Herzogstandstraße in Altenerding wird wieder gebaut. Es ist eine der letzten Freiflächen in dem Areal, das unmittelbar an der S-Bahn liegt. 60 Eigentumswohnungen hat die Stadt dort genehmigt, 39 davon seniorengerecht.

Bauherr ist die PAG-Planungsgesellschaft mbH mit Sitz in Weiden, die Beratung und den Verkauf hat die Sparkasse übernommen. In der Wohnanlage „Herzog 64“ entstehen 60 barrierefreie Eigentumswohnungen, „die auch auf die Bedürfnisse von Senioren und Menschen mit Behinderung ausgelegt sind“, wie die Sparkasse im Portfolio auf ihrer Internetseite schreibt. Die Wohnungen, die als barrierefrei beworben werden, verfügen über ein bis drei Zimmer, Garten oder Terrasse und sind zwischen 37 bis 83 Quadratmeter groß. Bis 2019 soll alles fertig sein.

Die Firma PAG arbeitet eng mit den Pichlmayr-Seniorenzentren zusammen und hat für die beiden Einrichtungen in Erding und Ebersberg die Gebäudekonzeption entworfen. Auch in der Anlage „Herzog 64“ können Senioren das Pichlmayr-Serviceangebot per Betreuungsvertrag nutzen. Es biete getreu dem Credo „Heimat statt Heim“ viele Grade der Unterstützung im Alltag, so die Werbung. Auch einen behindertengerechten Aufzug gebe es.


zie

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pumpen könnten Wörth wirksam schützen
Vor 2022 wird kein Bagger rollen, um Erding vor Hochwasser zu schützen. Dafür müsste für den Damm bei Niederwörth kein tiefes Fundament gegraben werden. Einige Ortsteile …
Pumpen könnten Wörth wirksam schützen
19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer
Eine Verkettung unglücklicher Umstände hat am Montag zu einem Unfall auf dem Parkplatz der Aldi-Filiale an der Alten Römerstraße geführt.
19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer
Giftgrüne Flüssigkeit im Rückhaltebecken
Ein Missverständnis hat am Montagabend in Dorfen zu einem Einsatz für Feuerwehr und Polizei Dorfen sowie das Wasserwirtschaftsamt München geführt.
Giftgrüne Flüssigkeit im Rückhaltebecken
Der Vorsitz bleibt in der Familie
Helmut Scherzl verabschiedet sich nach 31 Jahren als Schützenmeister bei Hubertus-Eichenried
Der Vorsitz bleibt in der Familie

Kommentare