Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof

Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
+
Relativ glimpflich abgegangen: An einem Unfall an der Wasserwerkkreuzung in Altenerding waren zwei mit insgesamt sieben Personen besetzte Autos beteiligt. Die beiden Insassen im Auto des Unfallversursachers wurden leicht verletzt, die anderen Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon.

Unfall

Beim Abbiegen Auto übersehen

  • schließen

Heftig gekracht hat es am Freitagabend auf der Wasserwerkkreuzung in Altenerding. Zwei Menschen wurden verletzt, als zwei VW-Passat gegen 18.10 Uhr zusammenstießen.

Altenerding – Polizeiangaben zufolge wollte ein 59-jähriger Oberdinger, der auf der Münchener Straße stadteinwärts fuhr, nach links in Richtung Therme abbiegen. In diesem Moment kam ihm ein Auto entgegen, dessen Fahrer, ein 25-jähriger Ismaninger, auf der Münchener Straße in Richtung Bergham unterwegs war. Laut Polizeibericht übersah der Oberdinger beim Abbiegen den Ismaninger, der die Kreuzung geradeaus überqueren wollte.

Beim Zusammenstoß wurden der 59-Jährige und seine 54 Jahre alte Ehefrau mittelschwer verletzt. Augenzeugen leisteten Erste Hilfe. Der BRK-Rettungsdienst lieferte sie ins Klinikum Erding ein,

Die fünf Insassen im anderen Wagen, der Ismaninger und Urlaubsgäste aus Rumänien, kamen mit dem Schrecken davon. Auch ein dreieinhalb Jahre altes Mädchen blieb unverletzt.

Die Feuerwehr Altenerding rückte mit zwei Fahrzeugen aus, band auslaufende Stoffe und sperrte die Straße am Wasserwerk. Die komplett beschädigten Autos wurden von Abschleppern geborgen. Stadtauswärts kam es zu Behinderungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aus einem Scherz wird ein Adventsidyll
26 Buden in einem Fichtenhain und stimmungsvolle Beleuchtung – der Waldweihnachtsmarkt Mooslern ist schon lange kein Geheimtipp mehr.
Aus einem Scherz wird ein Adventsidyll
Mann springt auf Motorhaube
Ein Aussetzer, ein schlechter Scherz, zu großer Bewegungsdrang? Die Polizei  sucht nach einem  Unbekannten mit merkwürdigem Humor.
Mann springt auf Motorhaube
Oberes Isental: Wo das Leben ein Genuss ist
Dorfen, Isen und St. Wolfgang dürfen sich jetzt höchst offiziell „Genussorte“ nennen. Die drei Kommunen, in der Region oberes Isental zusammengefasst, sind unter den …
Oberes Isental: Wo das Leben ein Genuss ist
Fällt das Kostenlos-Privileg für Pendler?
Die Parkplatzsituation am Dorfener Bahnhof eskaliert. Pendler finden kaum noch freie Flächen. Geschäftstüchtige Privatleute und Immobilienhändler freut’s: Alle nutzbaren …
Fällt das Kostenlos-Privileg für Pendler?

Kommentare