Er war kaum zu bändigen

Horrornacht in S2: Erdinger greift über die ganze Fahrt Reisende an

In der Nacht auf Mittwoch drehte ein Erdinger (23) in der S2 komplett durch: Auf der Fahrt nach München beschimpfte er Mitreisende. Dann griff er sie körperlich an.

Erding/Poing - In der Nacht auf Mittwoch war ein 23-jähriger Erdinger sowohl am Haltepunkt Altenerding als auch in der S2 in körperliche Auseinandersetzungen mit mehreren Personen involviert. Die Bundespolizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

Gegen 23:30 Uhr waren ein 23-jähriger Niederländer und eine 21-jährige Münchnerin von Altenerding aus in einer stadteinwärts fahrenden S2 unterwegs und beobachteten verstörende Szenen. 

Hier soll der junge Mann aus Erding nach ersten Ermittlungen im Bereich Altenerding bis Poing mehrere Fahrgäste verbal und körperlich angegangen haben. Weiterhin soll er bereits im Vorfeld am S-Bahn Haltepunkt Altenerding mit mehreren Personen eine körperliche Auseinandersetzung gehabt haben. Am Haltepunkt Poing wurde die Bahn angehalten und der Tatverdächtige, bei dem einen Atemalkoholwert von 1,58 Promille festgestellt wurde, durch die verständigte Landespolizei festgenommen.

Bundespolizei sucht Zeugen

Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Körperverletzung eingeleitet. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen des Vorfalles. Wer etwas gesehen hat, meldet sich unter 089/515550-111.

Lesen Sie auch: „Irrer behauptet, IS-Terrorist zu sein

mm/tz

Rubriklistenbild: © Bundespolizei (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zeidler vom Winde verweht
Er hatte so sehr auf eine Medaille gehofft. Oliver Zeidler stand im Einer-Finale bei den Ruder-Weltmeisterschaften im bulgarischen Plovdiv, die Chancen auf einen …
Zeidler vom Winde verweht
Kleinbus übersehen: Acht Verletzte
Ohne auf den Gegenverkehr zu achten, ist am Dienstagmorgen bei Schwaig ein Traktorgespann-Fahrer abgebogen. Beim Frontalzusammenstoß mit einem Ford Transit wurden acht …
Kleinbus übersehen: Acht Verletzte
Wölfe mit Gewichtsproblemen
Die Gastgeber freuten sich mehr als die Gäste - 28:28 endete der erste Landesliga-Heimauftritt der St. Wolfganger Ringerwölfe gegen den TSV Trostberg. 
Wölfe mit Gewichtsproblemen
Nach Banküberfall in Forstern: Kripo hofft auf neue Hinweise durch „Aktenzeichen XY ungelöst...“
Ein Bankräuber hält die Polizei in Oberbayern in Atem - auch in Forstern schlug er im vergangenen Jahr zu. Jetzt erhofft sich die Kripo neue Hinweise durch einen Bericht …
Nach Banküberfall in Forstern: Kripo hofft auf neue Hinweise durch „Aktenzeichen XY ungelöst...“

Kommentare