+
An der Spitze der Kolpingsfamilie : Manfred Kohler, Elisabeth Gschlößl, Maria Scharlach und Brigitte Irl sowie Ludwig Grill, Hermann Bendl, Stefan Bedner, Pfarrer Jan-Christoph Vogler, Werner Badmann und Bartholomäus Leiner.

Jahreshauptversammlung 

Kolping spendet 53 000 Euro

Großes Lob erhielt der Vorstand der Kolpingsfamilie, welcher für wohltätige Zwecke 53 000 Euro spendete. 

Altenerding – Die Kolpingsfamilie Altenerding wird in den kommenden zwei Jahren vom bewährten Team geleitet. Das Vorstandstrio mit Hermann Bendl, Elisabeth Gschlößl und Ludwig Grill wurde im Amt bestätigt. Bendl kündigte in der Jahreshauptversammlung jedoch an, dass er sich zum letzten Mal zur Wahl stellt. Der Vorstand erhielt ein großes Lob von Präses Pfarrer Dr. Jan-Christoph Vogler und Hermann Bendl für die hervorragende Arbeit im vergangenen Jahr.

Eine kurze Bilderschau gab einen Überblick über die zahlreichen Aktivitäten des 122 Mitglieder starken Vereins. Höhepunkte waren Bunter Abend, Sommerfest, Bergmesse und Kolpingsgedenktag. „Allen Organisatoren, Helfern und Teilnehmern sage ich herzlichen Dank für die geleistete Arbeit“, lobte Bendl. Leider gebe es derzeit in Altenerding keinen Vertreter der Kolpingjugend, hier hofft Bendl auf eine Wiederbelebung.

Schatzmeister Bartholomäus Leiner stellte sich nach 23 Jahren im Amt nicht mehr zur Wahl. Stefan Bedner übernahm. Laut Leiners letztem Kassenbericht wurde ein Plus von knapp 1270 Euro erwirtschaftet. „Doch der Überschuss trügt“, erklärte Leiner, denn eine Spende von 5000 Euro sei erst im Januar 2018 verbucht worden. Zum Ende des Geschäftsjahres 2017 habe das Konto ein Guthaben von rund 27 800 Euro aufgewiesen.

Fast 53 000 Euro habe die Kolpingsfamilie Altenerding in den vergangenen 20 Jahren für wohltätige Zwecke gespendet, verkündete Bendl stolz. Bedacht wurden Projekte in Entwicklungsländern wie Bolivien und Indien, aber auch regionale Organisationen wie die Nachbarschaftshilfe oder das Leserhilfswerk des Erdinger/Dorfener Anzeiger, „Licht in die Herzen“.

Zum Abschluss berichtete Beisitzerin Maria Scharlach von der gelungenen Packerl-Aktion für die Tafel Erding, die die drei Kolpingsfamilien Erding, Altenerding und Klettham gemeinsam zur Osterzeit organisiert hatten. So wurden mit zahlreichen Helfern 150 Kolping-Stoffbeutel mit Nahrungsmitteln, Kosmetikartikeln, einer gebastelten Kerze und Osterkarte sowie einem Foto der Basteldamen gepackt. Die Resonanz bei den Beschenkten sei überwältigend und motiviere zur Wiederholung der Aktion. ge

Der Vorstand:

Präses:Pfarrer Dr. Jan-Christoph Vogler; Vorstandstrio:Hermann Bendl, Elisabeth Gschlößl, Ludwig Grill; Schriftführer: Werner Badmann; Schatzmeister:Stefan Bedner; Beisitzer:Manfred Kohler, Maria Scharlach, Josef Nunberger; Kassenprüfer:Brigitte Irl, Bartholomäus Leiner.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Vater von Erdings Einheit: Trauer um Gerd Vogt
Er hat monatelang gekämpft, er hat dem Tod noch viele Monate abgerungen. Nun schwanden seine Kräfte. Am Freitagvormittag ist Gerd Vogt gestorben. Der überaus beliebte …
Der Vater von Erdings Einheit: Trauer um Gerd Vogt
Maria Grasser schafft es in den Bezirkstag
Als Mitgründerin des Hauswirtschaftlichen Fachservice Erding ist Maria Grasser über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt. Das dürfte ihr  bei der Bezirkstagswahl die …
Maria Grasser schafft es in den Bezirkstag
Der grüne Funke sprang beim Friseur über
Altenerding – Über einen Friseurbesuch kam Familie Klupp vor 26 Jahren ganz spontan zu ihrem Kleingarten. War der Garten ursprünglich als Freizeitbeschäftigung für ihren …
Der grüne Funke sprang beim Friseur über
An diesen Automaten in der Region können Sie frische Milch vom Bauernhof zapfen
München - Frisch, fair und direkt in Ihrer Nähe: An zahlreichen Milchtankstellen in Bayern kann man sich mittlerweile mit Milch vom nächsten Bauernhof versorgen - und …
An diesen Automaten in der Region können Sie frische Milch vom Bauernhof zapfen

Kommentare