+
Mit Blumen hieß Schulamtsleiterin Marion Bauer (l.) Christine Triska-Kowol als Rektorin in Altenerding willkommen.

Neue Schulleiterin

Grundschule Altenerding: Neue Rektorin kommt aus Isen

Altenerding - Schon mit sechs Jahren wollte Christine Triska-Kowol Lehrerin werden. Dass sie einmal die Leitung einer Schule übernehmen wird, hätte sie damals nicht gedacht. Doch seit gestern ist es amtlich: Die 55-Jährige wird ab 1. August Leiterin der Carl-Orff-Grundschule in Altenerding. Sie tritt damit die Nachfolge von Rektorin Barbara Schock an, die sich mit Ablauf des Schuljahres in den Ruhestand verabschiedet.

 „Ich freue mich sehr über das Vertrauen, dass mir entgegengebracht wird. Die Schule ist nach der Familie meine Liebe“, sagte Triska-Kowol gestern im Schulamt Erding. Dort beglückwünschte sie Schulamtsdirektorin Marion Bauer zur Ernennung. Triska-Kowols Ziel sei es, das exzellente Profil der Grundschule Altenerding zu erhalten und weiterzuentwickeln: „Vor allem der musikalische Aspekt ist wichtig.“

Seit 20 Jahren ist Triska-Kowol an der Grund- und Mittelschule in Isen tätig, seit 2007 als Konrektorin. Dort habe sie die Freude an der Verantwortung entdeckt. Die wird sie in Altenerding für 398 Schüler in 18 Klassen und 35 Lehrkräfte haben.

„Mit ihren organisatorischen Fähigkeiten und einer ausgeprägten personalen Kompetenz war sie stets eine verlässliche Vertretern des Schulleiters“, lobte Bauer: „Frau Triska-Kowol ist eine Lehrerin mit Leidenschaft.“

Die so gelobte Pädagogin betonte, dass dies nur möglich sei, „weil meine Familie hinter mir steht und mich voll unterstützt. Mein Mann freut sich sehr für mich.“ Auch Triska-Kowols Tochter studiert mittlerweile Lehramt. „Ich habe sie schon früh infiziert, weil ich sie immer mit in die Schule genommen habe“, erzählt die stolze Mutter.  nb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schon wieder Sommerreifen gestohlen
Schon wieder wurden Sommerreifen samt Alufelgen aus einer Tiefgarage entwendet.
Schon wieder Sommerreifen gestohlen
Deutsch-Zertifikat für Ärzte mit Migrationshintergrund
Deutschkurs erfolgreich bestanden: Mehrere Ärzte mit Migrationshintergrund des Isar-Amper-Klinikums Taufkirchen haben nach Abschluss eines Deutschunterrichtes ihr …
Deutsch-Zertifikat für Ärzte mit Migrationshintergrund
Ein Bergerl verschwindet
Der Erdwall am Ende der A 94 bei Pastetten wird abgetragen.
Ein Bergerl verschwindet
Vier neue Feuerwehrfrauen
Durch die Beförderung vier neuer Feuerwehrfrauen hat die Feuerwehr Buch am Buchrain nun sieben Frauen im Dienst.
Vier neue Feuerwehrfrauen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare