Am S-Bahnhof Altenerding 

Kinder springen ins Gleis - Züge gestoppt

  • schließen

Sich selbst in Lebensgefahr gebracht hat ein halbes Dutzend junger Leute aus München am S-Bahnhof Altenerding.

Altenerding - Am Nachmittag des Dreikönigstages beobachtete ein Anwohner, wie mehrere Jugendliche immer wieder vom Bahnsteig ins Gleis hüpften. Die Polizei eilte herbei und ließ vorsorglich den Zugverkehr einstellen. Vor Ort trafen die Beamte auf neun Zwölf- bis 14-Jährige. Sieben waren ins Gleis gesprungen. Die Gruppe war auf dem Heimweg von der Therme. Zum Glück kam in dieser Zeit kein Zug.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach dem Kies nichts los
Unternehmen beantragt die Fristverlängerung - Der Gemeinderat sagt Nein 
Nach dem Kies nichts los
Alle Wege führen nach Bockhorn
„Unser Standort ist nicht außergewöhnlich, aber interessant.“ So charakterisierte Bürgermeister Hans Schreiner seine Gemeinde in der Bürgerversammlung mit einem …
Alle Wege führen nach Bockhorn
Das DorfenerKreisel-Zebra
Das gestohlene Werbesymbol des Modehauses wurde gestern Morgen am B 15-Kreisel am Ortseingang gesichtet. 
Das DorfenerKreisel-Zebra
Brand in Asylunterkunft
Im Flüchtlingsheim in Hörlkofen ist mitten in der Nacht ein Feuer ausgebrochen. Das war der Grund:
Brand in Asylunterkunft

Kommentare