Schlafender Bewohner (63) hat Alarm nicht gehört

Rettender Rauchmelder

  • schließen

Dass Heimrauchmelder Leben retten können, zeigte sich am Freitag in Altenerding.

Altenerding – Lebensretter Heimrauchmelder: Am Freitagnachmittag musste die Feuerwehr Altenerding an die Liegnitzer Straße ausrücken, wo ein Rauchmelder wegen angebrannten Essens ausgelöst hatte. „Die Nachbarn haben das Signal gehört und bei der Leitstelle angerufen“, berichtet Altenerdings Kommandant und Stadtbrandmeister Stephan Stanglmaier.

In der komplett verrauchten Wohnung fanden die Aktiven einen 63 Jahre alten Mann, laut Polizei war er alkoholisiert, schlafend vor. Er kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Klinikum. Die Feuerwehr rückte im Anschluss dem Rauch in der Wohnung mit dem Druckbelüfter zu Leibe.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Laut, leidenschaftlich, aber nicht hässlich“
Was eine schwarz-grüne Koalition im Landtag betrifft, sind sich die Erdinger Grünen uneins. Das wurde bei einer Wahlkampfveranstaltung mit Katrin Göring-Eckardt in …
„Laut, leidenschaftlich, aber nicht hässlich“
Zwei Radl Presssack und eine Flasche Rum
Zehn Burschen, zwei gemeinsame Leidenschaften – so entstand vor fünf Jahren der RW Bresssog n. e. V. Mittlerweile sind es 13 Mitglieder – dabei ist die Aufnahmeprüfung …
Zwei Radl Presssack und eine Flasche Rum
Buslinie 501: Wartenberg ist mit an Bord
Der Streit um die Fahrplanerweiterung der Buslinie 501 scheint kein Ende zu nehmen. Nun geht es um eine Probezeit.
Buslinie 501: Wartenberg ist mit an Bord
Kletterseile und genug Platz zum Toben
Noch im Herbst starten die Arbeiten am neuen Waldspielplatz bei Fraunberg. Die Projektgruppe hat bei einem Planungstreffen Gestaltung und Arbeitsschritte besprochen.
Kletterseile und genug Platz zum Toben

Kommentare