Schlafender Bewohner (63) hat Alarm nicht gehört

Rettender Rauchmelder

  • schließen

Dass Heimrauchmelder Leben retten können, zeigte sich am Freitag in Altenerding.

Altenerding – Lebensretter Heimrauchmelder: Am Freitagnachmittag musste die Feuerwehr Altenerding an die Liegnitzer Straße ausrücken, wo ein Rauchmelder wegen angebrannten Essens ausgelöst hatte. „Die Nachbarn haben das Signal gehört und bei der Leitstelle angerufen“, berichtet Altenerdings Kommandant und Stadtbrandmeister Stephan Stanglmaier.

In der komplett verrauchten Wohnung fanden die Aktiven einen 63 Jahre alten Mann, laut Polizei war er alkoholisiert, schlafend vor. Er kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Klinikum. Die Feuerwehr rückte im Anschluss dem Rauch in der Wohnung mit dem Druckbelüfter zu Leibe.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pumpen könnten Wörth wirksam schützen
Vor 2022 wird kein Bagger rollen, um Erding vor Hochwasser zu schützen. Dafür müsste für den Damm bei Niederwörth kein tiefes Fundament gegraben werden. Einige Ortsteile …
Pumpen könnten Wörth wirksam schützen
19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer
Eine Verkettung unglücklicher Umstände hat am Montag zu einem Unfall auf dem Parkplatz der Aldi-Filiale an der Alten Römerstraße geführt.
19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer
Giftgrüne Flüssigkeit im Rückhaltebecken
Ein Missverständnis hat am Montagabend in Dorfen zu einem Einsatz für Feuerwehr und Polizei Dorfen sowie das Wasserwirtschaftsamt München geführt.
Giftgrüne Flüssigkeit im Rückhaltebecken
Der Vorsitz bleibt in der Familie
Helmut Scherzl verabschiedet sich nach 31 Jahren als Schützenmeister bei Hubertus-Eichenried
Der Vorsitz bleibt in der Familie

Kommentare