Fast ausnahmslos von Liebe handeln die Songs von "LoveWash" um den Altenerdinger Schlagzeuger Joseph Lovewash (r.).

Konzert-Spektakel in Altenerding

Sechs Bands rocken die Nacht

Altenerding - Es ist ein rockiger Evergreen, der es Jahr für Jahr in sich hat: die Altenerdinger Rocknacht. Die 16. Auflage gibt es am Samstag, 2. April, im Gasthaus Adlberger. Dort werden ab 20 Uhr sechs Bands für Stimmung sorgen.

Alle Rockfans im Landkreis und der Region sollten sich Samstag, 2. April, vormerken. Dann findet die 16. Altenerdinger Rocknacht im Gasthaus Adlberger statt. Die Organisatoren Bonifaz Prexl und Tom T., alias Tom Mayr, präsentieren sechs Bands aus unterschiedlichsten Genres – von Funk über Rock’n ’Roll bis zu Grunge. Musik gibt’s ab 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Der Eintritt kostet zehn Euro.

Eine große Freude ist es für die Veranstalter, dass diesmal „The Educated Bums“ als Special Guests aus dem Voralpenland dabei sind. Die Bums, ursprünglich aus Miesbach und Umgebung, haben sich vor knapp sieben Jahren zusammengefunden und ihre eigene Band gegründet. Freche Witze, Rap-Texte und Sprechgesang, hinterlegt mit fetten Brass, Funk, Jazz und Hip Hop Beats sind ihr Markenzeichen.

Mit der Band „Bongbongs“ aus Hohenlinden kommen eigene rockige Songs mit deutschen Texten auf die Bühne. Angereichert ist das Ganze mit viel Spaß, Charme, Ironie und Tiefgang. Außerdem dabei ist Jürgen Heymach, ein vielseitiger Musiker und Motor diverser musikalischer Projekte. Heuer tritt er in Altenerding mit Sängerin und Newcomerin Sylvia Frey auf. Als Duo „Freyhey’d“ bieten sie rockige, aber auch melancholische Klänge.

Wer etwas härtere Musik bevorzugt, darf sich auf die Band „Morphin“ freuen. Beheimatet in Neuching und verwurzelt im Grunge ist das Trio mit Florian Burkhardt (Gitarre, Gesang), Bassist Stefan Endisch und Andi Kaiser am Schlagzeug.

Die Musiker um den Altenerdinger Schlagzeuger Joseph „LoveWash“ sind in allen Spielarten des Rock zu Hause und haben ihre eigenen Songs und Covers im Gepäck. Stilmittel aus Rock’n’Roll, Blues, Rock, Pop und Punk sind die Zutaten, aus denen die Lieder entstehen. Vielleicht sollte man für „LoveWash“ die Schublade Pubrock wieder aufmachen. Die Texte handeln fast ausnahmslos von Liebe.

Bei der Band „Boom Boom Bäng“ ist der Name Programm. Zu hören, zu sehen und zu fühlen gibt es Junk Funk. Die Grünbacher Sylvie Seizinger am Mikrofon, Walter Köstlmeier am Schlagzeug, Norbert Kluthe an der E-Gitarre und Veranstalter Tom T. am Bass bringen ihre eigenen Songs auf die Bühne und lassen es krachen.

Karten

zum Preis von zehn Euro für die Altenerdinger Rocknacht gibt es an der Abendkasse. Tischreservierungen sind ab sofort im Gasthaus Adlberger unter Tel. (08122) 9 99 93 30 möglich.

sh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Michl und Bauer sind die Schnellsten im Sautrog
Die Berglerner Dorfmeister im Sautrogtrennen sind Michael Bauer und Maximilian Michl. Es war ein Riesenspaß, den die Almenrausch-Schützen da für die ganze …
Michl und Bauer sind die Schnellsten im Sautrog
Seit 18.250 Tagen „wie eine Familie“
Mit einem viertägigen Fest feierte der Sportverein Eichenried sein 50-jähriges Bestehen. Der stimmungsvolle Ausklang fand am Sonntagnachmittag im gut besuchten Festzelt …
Seit 18.250 Tagen „wie eine Familie“
Stürmische Annäherungsversuche
Michael Altingers legendäre Brettltour gastierte auf dem Sinnflut Festival. Mit dabei waren Christian Springer, Martin Frank und Constanze Lindner.
Stürmische Annäherungsversuche
Trainingslager des Lebens beendet
Der Stolz war Schulleiter Josef Grundner anzumerken: Alle 186 Zehntklässlerinnen der Mädchenrealschule Heilig Blut haben die Mittlere Reife bestanden. 45 haben eine Eins …
Trainingslager des Lebens beendet

Kommentare