Bürgerversammlung Altenerding 

Unfallschwerpunkte werden beseitigt

  • schließen

Altenerding – Der Umbau der unfallträchtigen McDonald’s-Kreuzung in Altenerding beginnt 2017. Diese und weitere Projekte sprach OB Max Gotz in der Bürgerversammlung an.

Es wird eine Großbaustelle, die sich über mehr als ein Jahr hinziehen wird. Die Abfahrt von der B 388 ins Gewerbegebiet Südwest sowie zur Berghamer Straße wird komplett umgebaut. In der Bürgerversammlung für die südlichen Stadtteile kündigte Oberbürgermeister Max Gotz an, dass südlich der B 388 eine neue Rampe zur Berghamer Straße entstehe. Die beiden Fahrstreifen auf der Bundesstraße würden danach voneinander getrennt, so dass man nicht mehr über die Fahrbahnmitte abbiegen kann. Dies führt immer wieder zu schweren Unfällen. Die Abzweigung ins Gewerbegebiet wird laut OB als Kreisverkehr gestaltet. „Radler und Fußgänger auf der Berghamer Straße erhalten eine Unterführung.“

Erste Vorarbeiten laufen laut Gotz im nächsten Jahr an. Der eigentliche Umbau werde 2018 erfolgen. Gemäß Bundesfernstraßengesetz beteilige sich die Stadt mit rund 2,4 Millionen Euro an den Kosten.

Ferner berichtete Gotz, dass auch die Einmündung der Berghamer Straße auf die B 388 entschärft werde. Ein- und Ausfädelspuren sollen so umgebaut werden, dass sie mit einer neuen Verbindungsrampe dafür sorgen, dass das riskante Linksabbiegen der Vergangenheit angehört.

An den Grundschulen am Ludwig-Simmet-Anger und Altenerding-Süd ist die Kreidezeit vorbei. Beide Einrichtungen erhalten soeben interaktive Tafelsysteme mit so genannten Whiteboards. Gotz sprach von Baukosten in Höhe von jeweils 100 000 Euro sowie 190 000 beziehungsweise 130 0000 Euro für 19 beziehungweise 13 Tafeln. An der Mittelschule Altenerding seien das Flachdach und der Fußboden in der Verwaltung erneuert und die Sanitäranlagen in allen Stockwerken renoviert worden. 110 000 Euro habe die Stadt dafür aufgewendet. Die Umrüstung auf 14 Multitouch-Tafeln hätten mit 140 000 Euro zu Buche geschlagen.

Erfreut stellte Gotz die Pläne für eine neue Mensa in unmittelbarer Nachbarschaft zur Grund- und Mittelschule in Altenerding-Süd vor. Im ersten Geschoss soll bekanntlich die Stadtkapelle Proberäume erhalten.

Im Bereich Landschaftsbau, so der OB weiter, seien die Stockbahnen der SpVgg Altenerding und von Rot Weiß Klettham erneuert worden – für rund 145 000 Euro. Beim Kinderhaus Elfriede Steinbacher habe man die Außenanlagen auf Vordermann gebracht. 30 000 Euro habe das gekostet. Und der Ricotenplatz der SpVgg wird seit Oktober in ein Rasenspielfeld umgewandelt.

Hans Moritz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Biker übersteht Unfall mit Schürfwunden
Dieser Unfall hätte schlimmer ausgehen können. Ein Skoda-Fahrer übersah ein Motorrad. Der Biker wurde allerdings nicht schwer verletzt. 
Biker übersteht Unfall mit Schürfwunden
Ausgrabungen abgeschlossen
Wochenlang haben Archäologen in der Stadt Dorfen auf dem Grundstück des abgerissenen Rathauses nach Siedlungsspuren gegraben. Die archäologischen Untersuchungen sind …
Ausgrabungen abgeschlossen
Auf dem Besinnungsweg durch Hainsacker
Mit zwei voll besetzten Kleinbussen sind die Wanderfreunde Himolla von Taufkirchen aus zum internationalen Wandertag nach Hainsacker gefahren.
Auf dem Besinnungsweg durch Hainsacker
So kinderleicht macht man Butter selbst
Einen Tag in der Natur erlebten die Kinder beim Forsterner Ferienprogramm. Sie erkundeten die Tier- und Pflanzenwelt und lernten, wie einfach mal Butter selbst machen …
So kinderleicht macht man Butter selbst

Kommentare