+
1,50 Meter hoch stand das Wasser im Keller der Kirche. Dort gelagertes Mobiliar schwamm umher.  

Feuerwehr-Einsatz 

Wallfahrtskirche Heilig Blut unter Wasser

  • schließen

Altenerding – Gut 1,50 Meter hoch stand das Wasser im Keller der Wallfahrtskirche Heilig Blut. Eine Passantin hatte die Altenerdinger Feuerwehr am Sonntagnachmittag alarmiert. Ihre Kinder hatten entdeckt, dass Wasser unter einer Tür herauslief.

Als Feuerwehr und Hausmeister eintrafen, offenbarte sich das ganze Ausmaß des Schadens. Auf einer Fläche von 50 bis 70 Quadratmetern stand im Keller das Wasser 1,50 Meter hoch, berichtete Einsatzleiter Christopher Nusko. Die Feuerwehr war mit zehn Mann, diversen Pumpen und Wassersaugern im Einsatz. Das Mobiliar, das im Keller lagerte, wurde ins Freie getragen.

Wie hoch der Schaden ist, steht noch nicht fest. Die Wallfahrtskirche ist bekanntlich seit über einem Jahr wegen Statikproblemen für Besucher gesperrt. Bericht folgt.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ping-Pong mit Pointen
Der Kabarettist Rolf Miller gastierte mit seinem Programm „Alles andere ist primär“ in der Erdinger Stadthalle. Dem Publikum gefiel’s.
Ping-Pong mit Pointen
Lisa aus Pastetten
Warm und sicher: Lisa hat sich den besten Platz ausgesucht, um in Ruhe zu schlafen. Das niedliche Mädchen ist nach Hanna (17 Monate) das zweite Kind von Stefanie und …
Lisa aus Pastetten
Gefährliches Bitumen auf Straße und im Kanal
Die Erdinger Polizei sucht einen Umweltsünder, der entweder fahrlässig oder mit Absicht in Altenerding nicht nur eine Straße erheblich verschmutzt hat.
Gefährliches Bitumen auf Straße und im Kanal
Wasser im Holzland wird teurer
Die Bürger in Kirchberg, Hohenpolding und Steinkirchen müssen sich ab 2019 auf höhere Wasserbezugspreise einstellen. Grund ist eine Neukalkulation der Wassergebühren zum …
Wasser im Holzland wird teurer

Kommentare